Leichtriebwagen restauriert
«Blauer Pfeil» erhält Schweizer Denkmalpreis
publiziert: Donnerstag, 28. Jan 2016 / 18:00 Uhr
Der «Blaue Pfeil» ist wieder unterwegs.
Der «Blaue Pfeil» ist wieder unterwegs.

Bern - Der «Blaue Pfeil» der BLS erhält den Denkmalpreis 2015 der Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger (KSD). Mit dem Preis würdigt die KSD das Engagement der BLS-Stiftung bei der Restaurierung des Leichttriebwagens von 1938.

Mit der Auszeichnung des «Blauen Pfeils» berücksichtigt die KSD in der achten Ausgabe des Schweizer Denkmalpreises erstmals ein mobiles Kulturgut, wie aus einer Mitteilung der BLS und des Kanton Bern von Donnerstag hervorgeht. «Die Erhaltung von historischem Rollmaterial, Dampfschiffen oder Oldtimerautomobilen erfordert fundierte, technische Kenntnisse», heisst es darin. Umso höher sei das Engagement der BLS-Stiftung zu würdigen.

Die BLS-Stiftung verzichtete bei der Restaurierung auf grundsätzliche Rekonstruktionen, sondern legte das Gewicht auf die Erhaltung der historischen Substanz. Die äussere Erscheinung präsentiert sich im Wesentlichen am Zustand von 1938, als der Zug erbaut wurde. Auch die 1985 eingeschweissten Abrundungen der Fenster liess die Stiftung entfernen, damit die strenge Eckigkeit im Stil der neuen Sachlichkeit wieder hergestellt werden konnte.

«Blaue Pfeil» war eine technische Innovation

Als der «Blaue Pfeil» 1939 erstmals an der Landi der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war er eine technische Innovation. Der Zug gehörte in der Schweiz zu den ersten Triebwagen mit selbsttragenden Wagenkästen und war sehr leicht gebaut. So wurden etwa Nieten mit Schweissnähten ersetzt, was zu einer massiven Gewichtsreduktion führte. Das tiefe Gewicht wirkte sich auch positiv auf die Kosten für die elektronische Antriebsenergie aus.

Rückblickend gilt der «Blaue Pfeil» als Vorläufer heutiger S-Bahn- und Regionalverkehrszüge. Bis 1983 war der Zug bei der Bern-Neuenburg-Bahn in Betrieb und fuhr auf dem ganzen Netz der BLS. Anschliessend kam er bis 1999 auf dem Netz der Sensetalbahn zum Einsatz.

Dass nach wie vor ein Exemplar des historischen Zuges existiert, ist dem Tramverein Bern zu verdanken. Dieser rettete 1999 das letzte erhaltene Fahrzeug der Serie vor dem Abbruch. 2011 erwarb die BLS-Stiftung den Leichttriebzug und restaurierte ihn bis 2014.

Heute wird er nur noch für Charter- und Publikumsfahrten genutzt. So auch am Donnerstag, als Regierungsrätin Barbara Egger zusammen mit der BLS-Führungsriege und geladenen Gäste bei einer Extrafahrt die Preisübergabe feierten.

 

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (502) Ungültiges Gateway.
Source: http://www.news.ch/ajax/stellenmarkt/col3_teaser.aspx?ID=628&lang=de
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen recht sonnig
Basel 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 3°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Luzern 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Lugano 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten