Blinde Frau kann nach Zahn-OP wieder sehen
publiziert: Donnerstag, 17. Sep 2009 / 16:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Sep 2009 / 17:10 Uhr

Miami - Dank der Implantation eines präparierten Zahns in ihr Auge kann die blinde Sharron Thornton aus den USA wieder sehen. Sie ist in den USA die erste Patientin, bei der dieser Eingriff vorgenommen wurde.

Der Eingriff war für die Frau die letzte Chance wieder zu sehen. (Symbolbild)
Der Eingriff war für die Frau die letzte Chance wieder zu sehen. (Symbolbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Ärzte einer Klinik in Miami am Mittwoch (Ortszeit) mitteilten, wurde der 60-Jährigen nach dem operativen Eingriff vor zwei Wochen die Bandage entfernt. Wenige Stunden später konnte sie wieder Gesichter und Gegenstände sehen. Inzwischen kann sie auch wieder lesen.

«Ich konnte es kaum erwarten, meine sieben Enkel zu sehen», erklärte die Frau. Sie war vor neun Jahren nach einer seltenen Erkrankung erblindet - alle ihre Enkelkinder kamen danach auf die Welt.

Die Zahn-Implantation gilt für Patienten, deren Körper eine künstliche Hornhaut abstösst, als letzte Möglichkeit, das Augenlicht wiederzuerlangen. Allerdings müssen dafür die Innenstruktur des Auges und der Sehnerv intakt sein.

Während des Eingriffs wurde Thornton ein Zahn samt Wurzel und umliegendem Knochen entfernt. Anschliessend wurde der Zahn so präpariert, dass in ein gebohrtes Loch eine Linse eingesetzt werden kann. Danach wurde er ins Auge implantiert. Diese Methode gelangte erstmals in den 60er Jahren in Italien zur Anwendung.

(sl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Potsdam - Hornhauterkrankungen im ... mehr lesen
Die künstliche Kornea ist schon bald direkt am Menschen einsetzbar.
Vorsicht beim Beissen. (Symbolbild)
Lausanne - Wer durch einen Stein oder ein anderes Objekt in einem Lebensmittel einen Zahn verliert oder beschädigt, tut gut daran, den Zahn oder das Objekt aufzubewahren, um der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag. mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten