Blog- statt Oral History
publiziert: Sonntag, 15. Okt 2006 / 09:43 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 15. Okt 2006 / 17:15 Uhr

London - Mit einem neuen Internet-Projekt will die British Library den Ablauf eines Tages im Leben von hunderttausenden Briten für die Nachwelt konservieren.

Keiner zu klein, Geschichte zu sein - beim Projekt gibt es keine Altersbeschränkung. (Archivbild)
Keiner zu klein, Geschichte zu sein - beim Projekt gibt es keine Altersbeschränkung. (Archivbild)
Alle britischen Staatsbürger mit Internetzugang können sich an dem Projekt beteiligen.

Wie die «Sunday Times» weiter berichtete, müssen sie dafür in 100 bis 1000 Worten per Weblog beschreiben, wie sie den kommenden Dienstag verbracht haben. Ihre Berichte werden gesammelt und dann als eine Art digitale «Zeit-Kapsel» in der britischen Nationalbibliothek aufbewahrt.

An dem Projekt «Einen Tag in der Geschichte» beteiligen sich britische Persönlichkeiten wie der Schauspieler Stephen Fry oder der Autor Bill Bryson.

«Eigenen Platz in der Geschichte»

Schüler und Lehrer von 29 000 Schulen im ganzen Land sind zur Teilnahme aufgerufen - aber auch die British School in Dubai, deren Mitglieder einen Einblick in das Leben von Briten im Nahen Osten gewähren sollen.

Organisiert wird das ehrgeizige Projekt vom National Trust, der britischen Gesellschaft zum Schutz des historischen Erbes.

Laut deren Generaldirektorin Fiona Reynolds soll der Dienstag «seinen eigenen Platz in der Geschichte bekommen als Momentaufnahme des Alltags im beginnenden 21. Jahrhundert».

Die Seite im Internet: www.historymatters.co.uk

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=311&lang=de