Bloomberg trennt sich von Republikanern
publiziert: Mittwoch, 20. Jun 2007 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Jun 2007 / 17:20 Uhr

New York - Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg verlässt die republikanische Partei von US-Präsident George W. Bush. Er werde künftig als unabhängiger Politiker auftreten, kündigte Bloomberg an.

Bloomberg wird als möglicher Präsidentschaftskandidat gehandelt.
Bloomberg wird als möglicher Präsidentschaftskandidat gehandelt.
1 Meldung im Zusammenhang
Er glaube, dass dieser Status besser widerspiegele, wie er die Metropole führe. Seine Zukunftspläne änderten sich durch diese Entscheidung nicht.

Der Milliardär Bloomberg - Gründer des nach ihm benannten Finanzinformationsunternehmens - leitet seit 2001 die Verwaltung der Stadt New York.

Immer wieder taucht sein Name auf der Liste der Kandidaten für die US-Präsidentenwahl 2008 auf, obwohl er selbst einen derartigen Schritt wiederholt abgelehnt hat. Für eine dritte Amtszeit als New Yorker Bürgermeister darf er 2009 nicht mehr antreten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 11°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 10°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten