Polizei erschiesst flüchtigen Autofahrer
Blutige Schiesserei in Montreux
publiziert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 09:02 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 15:08 Uhr
Die Polizei lieferte sich in Montreux eine Schiesserei mit einem Flüchtigen. (Symbolbild)
Die Polizei lieferte sich in Montreux eine Schiesserei mit einem Flüchtigen. (Symbolbild)

Montreux VD - Ein 45-jähriger Schweizer ist am Donnerstagmorgen früh in Montreux VD von der Waadtländer Polizei erschossen worden. Die Ordnungshüter hatten sich von den mit einem Jagdgewehr bewaffneten Mann bedroht gefühlt. Der Polizist, der ebenfalls verletzt wurde, wurde wahrscheinlich von einem Kollegen angeschossen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Man werde die beteiligten Polizisten nicht vorverurteilen, sagte der Waadtländer Polizeikommandant Jacques Antenen anlässlich einer Medienkonferenz. Zurzeit sei kein Disziplinarverfahren gegen die Männer vorgesehen. «Sie haben mein vollstes Vertrauen», fügte er an.

Das Drama nahm kurz nach drei Uhr früh einen Lauf. Die Walliser Kantonspolizei informierte ihre Waadtländer Kollegen über ein Auto, das mit gut 200 km/h auf der Autobahn A9 in Richtung Waadtland unterwegs war. Gegen 03.30 Uhr versuchte die Polizei, den Autofahrer auf der Höhe von Villeneuve VD zu stoppen - vergebens. Der Fahrzeuglenker entwischte und fuhr in Richtung Montreux weiter.

Um den Flüchtigen zu stoppen, errichtete eine Patrouille der Polizei Riviera im Zentrum von Montreux eine Sperre. Als der 45-Jährige sah, dass es für ihn kein Weiterkommen gab, stieg er mit einem Jagdgewehr in der Hand aus seinem Fahrzeug aus.

Neun Patronenhülsen gefunden

In diesem Moment trafen weitere Polizisten ein. Sie hätten sich durch den bewaffneten Mann bedroht gefühlt. Drei von ihnen hätten daher das Feuer eröffnet, sagte Polizeisprecher Jean-Christophe Sauterel. Dabei verletzten sie den Mann tödlich.

Bei der Auseinandersetzung wurde ebenfalls ein Polizist an der Schulter verletzt. Der Schuss stamme «mit grosser Wahrscheinlichkeit» aus der Waffe eines Kollegen, sagte Ruben Melikian, Kommandant der Polizei Riviera. Der verletzte Polizist wurde ins Lausanner Universitätsspital CHUV gebracht.

Am Tatort wurden insgesamt neun Patronenhülsen gefunden. Bei der Waffe des getöteten Schweizers handelt es sich um ein Jagdgewehr Kaliber 12, das geladen war. Den Untersuchungen zufolge wurde mit dieser Waffe nicht geschossen.

25'000 Franken gefunden

Der 45-Jährige, der alleine im Auto unterwegs war, fuhr einen hubraumstarken Sportwagen mit einem russischen Nummernschild. Bis diesen September sei das Fahrzeug jedoch noch im Wallis immatrikuliert gewesen, sagte Sauterel. Sein Leichnam wurde zur Obduktion ins gerichtsmedizinische Institut nach Lausanne überführt.

Im Auto des Mannes seien rund 25'000 Franken gefunden worden, sagte Sauterel weiter. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, welche die Umstände des tödlichen Dramas klären soll.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montreux - Der Autofahrer, der in Montreux VD nach einer Verfolgungsjagd erschossen wurde, ist von fünf Kugeln getroffen worden. ... mehr lesen
Die Polizisten fühlten sich bedroht und schossen auf den Autofahrer. (Symbolbild)
Der Polizist, der den Schuss abgab, muss sich verantworten.
Schwyz - Nach der tödlichen Polizeikontrolle in Rickenbach im Kanton Schwyz vom Mittwoch hat die Schwyzer Staatsanwaltschaft ... mehr lesen 2
Schwyz - Bei der Kontrolle eines gestohlenen Autos in Rickenbach SZ ist am Mittwochmorgen ein 24-jähriger Moldawier getötet ... mehr lesen
Mann bei Polizeikontrolle in Schwyz getötet - Grossfahndung läuft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ... mehr lesen  
Mörder flieht aus psychiatrischer Klinik Aarau - Ein verurteilter Mörder ist in der Nacht auf Samstag aus der psychiatrischen Klinik Königsfelden in ...
Die Polizei sei «umgehend» über die Entweichung orientiert worden. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 16°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 20°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 21°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten