Blutiger Anschlag auf Markt in Pakistan
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 13:45 Uhr

Islamabad - Bei einem Bombenanschlag auf einen Marktplatz im Nordwesten Pakistans sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Polizei und Augenzeugen machten am Samstag unterschiedliche Angaben über den Tathergang.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben der Sicherheitskräfte explodierte eine Autobombe. Dagegen berichteten Augenzeugen, ein Selbstmordattentäter habe sich in die Luft gesprengt. Der Anschlag ereignete sich in Darra Adam Khel nahe Peschawar.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peshawar - Bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Prozession im Nordwesten Pakistans sind am Samstag sieben Menschen ... mehr lesen
Immer wieder verüben die Taliban Anschläge auf Schiiten. (Symbolbild)
Peshawar - Ein Selbstmordattentäter hat im Nordwesten Pakistans den Vorsitzenden eines örtlichen Friedenskomitees und fünf weitere Menschen mit in den Tod gerissen. Der Täter sprengte sich vor dem Auto von Fateh Khan in die Luft, als dieser eine Tankstelle in der Stadt Buner verliess. mehr lesen 
Peshawar - Bei einem Selbstmordanschlag auf ein US-Konsulatsfahrzeug in Pakistan sind am Montag vier Menschen getötet worden. Unklar blieb zunächst, ob bei dem Angriff nahe eines US-Wohnkomplexes und eines UNO-Büros in der nordwestlichen Stadt Peshawar auch US-Diplomaten getötet wurden. mehr lesen 
Die Terrorgruppe IS rückt weiter vor. (Archivbild)
Die Terrorgruppe IS rückt weiter vor. (Archivbild)
Immer heftiger  Ankara/Beirut/Kobane - Trotz des Beschusses von Kampfflugzeugen setzt die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) ihren Vormarsch auf die nordsyrische Stadt Kobane fort. Die Kämpfe zwischen den Extremisten und kurdischen Einheiten spitzen sich laut Beobachtern am frühen Donnerstagmorgen zu. 1
Der türkische stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arinc informierte heute die Presse.
IS rückt auf türkische Exklave in Syrien vor Ankara - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) rückt laut Ankara auf eine türkische Exklave im Norden Syriens vor. ... 1
Kurdenkämpfer vertreiben IS aus mehreren Orten im Nordirak Erbil/Ain al-Arab - Die Waffenlieferungen des Westens an die ...
US-Regierung verärgert über Israels Siedlungspläne Washington - Mit deutlicher Kritik hat die US-Regierung auf Siedlungspläne Israels für den Ostteil ...
Die US-Regierung übt scharfe Kritik an Israel.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Entweder... man findet jetzt eine politische Lösung, oder der Konflikt geht ewig ... heute 11:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Kobane Asia Abdullah, Co-Präsidentin der kurdischen Autonomieregion in ... heute 08:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Gewalt "Menschenrechtler werfen Modi vor, für die Pogrome an Muslimen ... gestern 15:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Die... Wachstumsraten, die in ihrer Höhe so wichtig sind für den Fortbestand ... gestern 12:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Allianz G. W. Bush`s "War against terror" wurde besonders in Europa heftig ... gestern 11:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Es... gibt buchhalterische Aspekte, welche den Möglichkeiten V. Putins enge ... Di, 30.09.14 17:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    Allianz Angenommen, es gelingt, mit einer breit angelegten Allianz den IS aus ... Di, 30.09.14 11:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2472
    In... Afghanistan kann an die Macht kommen wer will, die Taliban haben das ... Mo, 29.09.14 11:58
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 11°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 15°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten