Bob: Lange weiter unantastbar - Langen in Schieflage
publiziert: Freitag, 30. Jan 2004 / 14:18 Uhr

Im ersten Viererbob-Weltcup-Rennen in Cortina d´Ampezzo (It) blieb den Schweizer Teams ein Exploit versagt, mit den Plätzen 5 (Ivo Rüegg), 6 (Ralph Rüegg) und 8 (Martin Annen) warteten sie immerhin mit einer ansehnlichen Mannschaftsleistung auf.

Der beste Schweizer im Weltcup-Schlussklassement ist für die WM in der zweiten Februarhälfte qualifiziert.
Der beste Schweizer im Weltcup-Schlussklassement ist für die WM in der zweiten Februarhälfte qualifiziert.
Olympiasieger und Weltmeister Andre Lange (De) verteidigte im Ersatzrennen für den Mitte Dezember in Winterberg (De) abgebrochenen Wettkampf seine Ungeschlagenheit mit dem Viererbob, wenn auch nur knapp -- 0,06 Sekunden vor Pierre Lueders (Ka). Ivo Rüegg, der nach halbem Pensum noch Vierter war, büsste 0,40 Sekunden auf Lange ein.

Im Weltcup-Zwischenklassement ist Ivo Rüegg zwei Rennen vor dem Ende der Saisonwertung als Fünfter bester Schweizer mit fünf Punkten Vorsprung vor dem verbandsinternen Konkurrenten Annen. Der beste Schweizer im Weltcup-Schlussklassement ist für die WM in der zweiten Februarhälfte qualifiziert, der zweite WM-Startplatz des Schweizer Verbandes wird in einer Ausscheidung vergeben.

Ivo Rüegg konnte wie beim Gewinn der EM-Silbermedaille auf die Schubkraft von Beat Hefti zählen, der am Vortag noch im Europacup-Einsatz stand (Sieg in Innsbruck mit Steuermann Pius Meyerhans). "Der Start zum ersten Durchgang war wohl deswegen nicht optimal", sagte Ivo Rüegg, "und auch die Fahrt geriet mir nicht nach Wunsch. Zufrieden bin ich eigentlich nur mit der Zeit."

Mit einem starken ersten Durchgang wartete Ivos Cousin Ralph Rüegg auf, der mit der ungünstigen Nummer 16 und trotz einer höchst mittelmässigen Startleistung die fünftbeste Zeit aufstellte. In der Reprise büsste Ralph Rüegg noch einen Platz ein, verbuchte aber sein bestes Saisonergebnis.

Annen schwammen die Felle schon früh davon. "Im oberen Teil des des ersten Laufes unterlief mir ein Fehler mit katastrophalen Auswirkungen", sagte der Schwyzer. Platz 10 nach halbem Pensum war die Quittung. Im zweiten Durchgang fing sich der Arther einigermassen auf und verbesserte sich in den 8. Schlussrang. "Ich hoffe, ich kann im Rennen um den fixen WM-Startplatz noch weiter Boden gut machen."

Annen war in Cortina der einzige Schweizer, der (kurzfristig) in Führung lag. Der Schwyzer überholte in der Reprise als erster Fahrer den deutschen Zweierbob-Olympiasieger Christoph Langen, dessen Schlitten im ersten Durchgang kurz auf die Seite kippte, aber wieder auf die vier Kufen kam. Langen startete als erster Teilnehmer zum zweiten Durchgang und blieb (ohne Zwischenfall) bloss 0,02 Sekunden langsamer als Sieger Lange.

Cortina d´Ampezzo (It). Weltcup, Viererbob (2 Durchgänge):
1. Andre Lange/Lehmann/Hoppe/Behrendt (De 1) 104,91 Sekunden. 2. Pierre Lueders/Hough/Kotyk/Zardo (Ka 1) 0,06 zurück. 3. Matthias Höpfner/Kühne/Barucha/Barucha (De 2) 0,32. 4. Alexander Zubkow/Seliwerstow/Golubjew/Stepuschkin (Russ 1) 0,34. 5. Ivo Rüegg/Ali Dincer/Beat Hefti/Christian Aebli (Sz 1) 0,40. 6. Ralph Rüegg/Patrick Blöchliger/Hans-Jürg Nufer/Elmar Schaufelberger (Sz 3) und Todd Hays/Jovanovic/Schuffenhauer/Mesler (USA 1) je 0,55. 8. Martin Annen/Andreas Gees/Bruno Zurfluh/Thomas Lamparter (Sz 2) 0,61. 9. Jewgeni Popow/Makartschuk/Jegorow/Andrinin (Russ 2) 0,66. 10. Ivo Danilevic/Kosak/Gomola/Kobian (Tsch 1) 0,67.

11. Christoph Langen/Heyder/Kühn/Peter (De 3) 0,72. -- 23 Mannschaften aus 15 Ländern, 22 klassiert. -- Gestürzt: Gatis Guts (Lett 2). -- Ersatzrennen für den am 15. Dezember in Winterberg (De) abgebrochenen Wettkampf.

1. Durchgang: 1. Lueders 52,25 (Start 4,89). 2. Lange 52,37 (4,85). 3. Höpfner 52,40 (4,93). 4. Ivo Rüegg 52,57 (4,91). 5. Ralph Rüegg 52,62 (5,00). 6. Hays 52,63 (4,87). Ferner: 10. Annen 52,70 (4,93). 15. Langen 53,07 (4,91). -- 2. Durchgang: 1. Lange 54,54 (4,83). 2. Langen 54,56 (4,91). 3. Zukbkow 52,61 (4,80) -- Startrekord egalisiert. 4. Lueders 52,72 (4,89). 5. Ivo Rüegg 52,74 (4,87). 6. Annen 52,82 (4,90). Ferner: 9. Ralph Rüegg 52,84 (4,97).

Weltcup (5/7): 1. Lange 168. 2. Zubkow 132. 3. Höpfner 130. 4. Lueders 125. 5. Ivo Rüegg 122. 6. Hays 118. 7. Annen 117. -- Ferner: 14. Ralph Rüegg 69 (3 Rennen). 26. Reto Rüegg 16 (1).

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten