Bob: Schweizer Teams an der WM im Hintertreffen
publiziert: Samstag, 21. Feb 2004 / 14:39 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Feb 2004 / 15:10 Uhr

Medaillen sind für die Schweizer Teams an der Zweierbob-WM in Königssee (De) schon am ersten Tag ausser Reichweite geraten. Ivo Rüegg liegt im 6. Zwischenrang, Martin Annen ist sogar nur Achter. Leader nach halbem Pensum ist der Kanadier Pierre Lueders.

Ivo Rüegg (r.)und sein Bremser Beat Hefti freuen sich.
Ivo Rüegg (r.)und sein Bremser Beat Hefti freuen sich.
In Lauerstellung befinden sich die beiden deutschen Steuerleute Christoph Langen mit 0,08 Sekunden Rückstand und Andre Lange mit 0,10. Lueders durchmass die Bahn im Bayrischen zweimal am schnellsten. Langen verbesserte sich in der Reprise vom 3. auf den 2. Platz. Die WM wird am Sonntag mit den Durchängen 3 und 4 entschieden.

Die Schweizer Athleten machen ihrem nach den WM abtretenden Sportchef Hans Hiltebrand kein Abschiedsgeschenk. Rüegg wartete mit Hintermann Beat Hefti zwar mit einem Startrekord auf, die fahrerische Kompetenz des Steuermanns liess aber zu wünschen übrig. Zudem verfügt Rüegg nicht über optimale Kufen. Auf den 3. Platz weisen die EM-Zweiten schon einen Rückstand von 43 Hundertstelsekunden auf. "Dass wir nicht das beste Material haben, wussten wir. Ein besseres Abschneiden habe ich mit meinen Fehlern verhindert", sagte der 32-jährige Rüegg.

Annen (30) geriet mit Anschieber Cédric Grand schon in der Startspur ins Hintertreffen. Gegenüber den Trainings, in denen er sich unter die Medaillenanwärter einreiht hatte, konnte der Schweizer Meister nicht mehr zulegen. Sogar der Tscheche Ivo Danilevic war schneller als der Olympiadritte. "Das Minimalziel an dieser WM war eine Klassierung unter den ersten sechs. Das schaffen wir vielleicht noch. Aber natürlich hatten wir uns mehr erhofft", sagte Annen.

Sensationell auf Platz 4 etablierte sich der Monegasse Patrice Servelle (30). Trotz bescheidenen Startzeiten, einer hohen Nummer und zwei Stürzen im Training kam der als Feuerwehrmann arbeitende Steuermann den grossen Drei -- den beiden Olympiasiegern Lueders und Langen sowie Titelverteidiger Lange -- am nächsten. Servelle war schon vor einem Jahr als WM-Achter in Lake Placid (USA) besser als die Schweizer gewesen. Das von Christian Reich gecoachte Team aus Monaco ist an der WM mit Kufen unterwegs, die dem Schweizer Nachwuchsteam von Robert Meyer gehören. Entschädigt wird Meyer, ein Klubkollege von Ivo Rüegg, mit einer Trainingswoche in Monaco.

Königssee (De). Zweierbob-WM. Stand nach dem 1. Tag (2 Durchgänge): 1. Pierre Lueders/Giulio Zardo (Ka 1) 99,31 Sekunden. 2. Christoph Langen/Markus Zimmermann (De 2) 0,08 zurück. 3. Andre Lange/Kevin Kuske (De 1) 0,10. 4. Patrice Servelle/Sébastien Gattuso (Mon 1) 0,37. 5. Matthias Höpfner/Franz Sagmeister (De 3) 0,50. 6. Ivo Rüegg/Beat Hefti (Sz 1) 0,53. 7. Ivo Danilevic/Roman Gomola (Tsch 1) 0,79. 8. Martin Annen/Cédric Grand (Sz 2) 0,83. 9. Todd Hays/Paul Jovanovic (USA 1) 0,84. 10. Wolfgang Stampfer/Klaus Seelos (Ö 1) 0,92. -- 37 Teams aus 23 Ländern gestartet und klassiert.

1. Durchgang: 1. Lueders 49,65 (Start 4,89) - Bahnrekord. 2. Lange 49,68 (4,85). 3. Langen 49,69 (4,91). 4. Servelle 49,74 (4,97). 5. Rüegg 49,80 (4,84) - Startrekord. 6. Höpfner 49,86 (4,98). Ferner: 9. Annen 50,00 (4,94). -- 2. Durchgang: 1. Lueders 49,66 (4,86). 2. Langen 49,70 (4,89). 3. Lange 49,73 (4,81) - Startrekord. 4. Servelle 49,94 (5,00). 5. Höpfner 49,95 (4,97). 6. Rüegg 50,04 (4,83). 7. Danilevic 50,13 (4,91). 8. Annen 50,14 (4,96).

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten