Bobby Brown wegen Trunkenheit verhaftet
publiziert: Dienstag, 27. Mrz 2012 / 09:15 Uhr
Bobby Brown wegen Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen.
Bobby Brown wegen Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen.

Los Angeles - US-Sänger Bobby Brown, Ex-Ehemann von Whitney Houston, ist nach Polizeiangaben wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer festgenommen worden. Brown sei zunächst angehalten worden, weil er beim Fahren telefonierte, teilte Verkehrspolizist Mike Harris der «Los Angeles Times» mit.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach einem Alkoholtest sei er auf die Wache mitgenommen worden, sagte Harris demnach weiter. Der Vorfall ereignete sich am Montag (Ortszeit) nahe Los Angeles im kalifornischen San Fernando Valley.

Vorige Woche hatten die Gerichtsmediziner die Ursache für Houstons Tod am 11. Februar bekanntgegeben. Die Sängerin war in einer Badewanne ertrunken, nachdem sie Kokain konsumiert hatte. Der Tod der 48-Jährigen wurde als Unfall eingestuft. Aus ihrer Ehe mit Brown stammt die 19-jährige Tochter Bobbi Kristina. Das Paar hatte sich 2007 nach 14-jähriger Ehe scheiden lassen.

Grammy-Preisträger Brown sass wiederholt wegen Alkohol- und Drogendelikten hinter Gittern. Der fünffache Vater stand in der Vergangenheit auch wegen Vorwürfen von häuslicher Gewalt und ausstehenden Unterhaltszahlungen vor Gericht.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - US-Sänger Bobby Brown ist in einem Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer um eine längere Haftstrafe ... mehr lesen
Bobby Brown erhält für seine Trunkenheit am Steuer eine dreijährige Bewährungsstrafe.
Sänger Bobby Brown (42) plant ein Buch über die Skandale seiner Ehe mit Whitney Houston (48). mehr lesen 
Der Ex-Mann von Whitney Houston ist wieder verlobt.
FACES Jacksonville - Bobby Brown hat sich verlobt! Und das vor seinen Fans! Der Sänger stand am Freitag (07.05.) in Florida auf der ... mehr lesen
Den Gründern des Mode-Unternehmens Dolce & Gabbana war vorgeworfen worden, mit fiktiven Firmen in Luxemburg rund 200 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben.
Den Gründern des Mode-Unternehmens Dolce & Gabbana war ...
Steuerhinterziehung  Mailand - Die italienischen Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind vom Vorwurf der Steuerhinterziehung freigesprochen worden. Der Kassationsgerichtshof in Rom urteilte laut Nachrichtenagentur Ansa, beide hätten die ihnen vorgeworfene Straftat nicht begangen. 
Dolce & Gabbana wird zum zweiten Mal in Folge für den Weihnachtsbaum im Claridge's verantwortlich sein.
Dolce & Gabbana: Zweiter Weihnachtsbaum für Claridge's Das Designer-Duo von Dolce & Gabbana will seinen zweiten Weihnachtsbaum für Claridge's den Kindern dieser Welt ...
Hauptzeuge Liechti bringt Raoul Weil in Bedrängnis Fort Lauderdale - Der frühere UBS-Manager Raoul Weil hat den Profit über das Gesetz gestellt. Er habe ...
Raoul Weil soll vermögenden Amerikanern bei Steuerhinterziehungen geholfen haben. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten