Boeing abgestürzt: 158 Tote
publiziert: Samstag, 22. Mai 2010 / 12:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Mai 2010 / 10:46 Uhr

Mangalore - Bei einem schweren Flugzeugunglück in Indien sind mindestens 158 Menschen ums Leben gekommen. Eine Maschine der Air India Express schoss bei der Landung in Mangalore über die Piste hinaus und ging in Flammen auf. Acht Überlebende konnten gerettet werden.

2 Meldungen im Zusammenhang

Die aus Dubai kommende Boeing 737 stürzte nach einer Bruchlandung in Mangalore, einer Küstenstadt rund 200 Kilometer westlich von Bangalore, in eine bewaldete Schlucht. Dort fing die Boeing mit 160 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord Feuer.

Keinen Notruf abgesetzt

Ersten Erkenntnissen zufolge liess sich die Maschine nach der Landung offenbar nicht mehr kontrollieren, wie Luftfahrtminister Praful Patel am Unglücksort sagte. Beim verantwortlichen Flugkapitän handelte es sich demnach um einen Serben mit 10'000 Flugstunden. Der Pilot hat vor dem Unglück keinen Notruf abgesetzt.

Von den acht Überlebenden erlitten nach Angaben des Ministers drei schwere Verletzungen, während vier nur leicht verletzt wurden und einer vollkommen unversehrt blieb.

Sah zuerst aus wie eine normale Landung

Einer der Überlebenden sagte dem Nachrichtensender NDTV, er habe einen lauten Schlag gehört, als die Maschine auf den Boden prallte. «Dann drehte das Flugzeug in Richtung einiger Bäume und die Kabine füllte sich mit Rauch», sagte der Mann im Spital.

Ein anderer Überlebender sagte der Nachrichtenagentur PTI, es habe keine Warnung an die Passagiere gegeben. «Die Landung schien zunächst normal.» Als die Maschine zu Boden ging, sei sie ins Schleudern geraten und wenige Augenblicke später gegen etwas gestossen. «Dann ist sie auseinandergebrochen und fing Feuer.»

Sämtliche Passagiere Inder

Ein weiterer Überlebender sagte, etwa zehn Minuten nach dem Absturz habe es eine Explosion gegeben. Stunden nach der Katastrophe waren Helfer immer noch damit beschäftigt, verkohlte Leichen aus den qualmenden Trümmern zu bergen - manche von ihnen waren noch auf ihren Sitzen angeschnallt. Das Cockpit war zertrümmert. Sämtliche Passagiere waren Inder, unter ihnen 19 Kinder und 4 Babys.

Bundesrat Moritz Leuenberger bekundete der indischen Regierung sein Beileid. Leuenberger habe dem indischen Verkehrsminister ein Kondolenzschreiben zukommen lassen, teilte sein Departement mit.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mangalore - Drei Tage nach dem ... mehr lesen
Die Suchtrupps finden Flugdatenschreiber von der indischen Unglücksmaschine.
Bisher ist die Absturzursache noch unklar. Die Aufzeichnungsgeräte sollen Aufschluss geben. (Symbolbild)
New Delhi/Mangalore - Einen Tag ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen ...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen 
Jeder von uns kennt dieses Gefühl, wenn man morgens nach einer erholsamen Nacht mit ausreichend Schlaf wach wird und am liebsten Bäume ... mehr lesen  
Kapok-Kissen «Java»: Durch den hohen Luftgehalt der natürlichen Hohlfaser Kapok ist dieses Kissen äusserst atmungsaktiv und hat eine gute Wärmehaltung.
Kryptowährungen haben den Geruch des Unseriösen längst abgestreift. Für viele Vermögensblogger und sogar Anlageberater gehören Kryptowährungen inzwischen zu einem gut diversifizierten Wertpapier-Portfolio - wohldosiert natürlich. Dabei haben Bitcoin, Ethereum, Ripple und andere den grössten Hype hinter sich. Ende 2017 erlebten die digitalen Währungen ungeahnte Höchststände. Kurz darauf brachen die Kurse wieder ein und vollführen seitdem Seitwärtsbewegungen mit kleineren Aufs und Abs. mehr lesen  
Ein Sprachaufenthalt ist in jedem Alter denkbar. In jungen Jahren festigt ein Sprachaufenthalt die in der Schule erworbenen Sprach- und Landeskenntnisse. Im Erwachsenenalter ist eine Spezialisierung, beispielsweise auf Business-Themen, denkbar.
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten