Boeing abgestürzt: 158 Tote
publiziert: Samstag, 22. Mai 2010 / 12:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Mai 2010 / 10:46 Uhr

Mangalore - Bei einem schweren Flugzeugunglück in Indien sind mindestens 158 Menschen ums Leben gekommen. Eine Maschine der Air India Express schoss bei der Landung in Mangalore über die Piste hinaus und ging in Flammen auf. Acht Überlebende konnten gerettet werden.

2 Meldungen im Zusammenhang

Die aus Dubai kommende Boeing 737 stürzte nach einer Bruchlandung in Mangalore, einer Küstenstadt rund 200 Kilometer westlich von Bangalore, in eine bewaldete Schlucht. Dort fing die Boeing mit 160 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord Feuer.

Keinen Notruf abgesetzt

Ersten Erkenntnissen zufolge liess sich die Maschine nach der Landung offenbar nicht mehr kontrollieren, wie Luftfahrtminister Praful Patel am Unglücksort sagte. Beim verantwortlichen Flugkapitän handelte es sich demnach um einen Serben mit 10'000 Flugstunden. Der Pilot hat vor dem Unglück keinen Notruf abgesetzt.

Von den acht Überlebenden erlitten nach Angaben des Ministers drei schwere Verletzungen, während vier nur leicht verletzt wurden und einer vollkommen unversehrt blieb.

Sah zuerst aus wie eine normale Landung

Einer der Überlebenden sagte dem Nachrichtensender NDTV, er habe einen lauten Schlag gehört, als die Maschine auf den Boden prallte. «Dann drehte das Flugzeug in Richtung einiger Bäume und die Kabine füllte sich mit Rauch», sagte der Mann im Spital.

Ein anderer Überlebender sagte der Nachrichtenagentur PTI, es habe keine Warnung an die Passagiere gegeben. «Die Landung schien zunächst normal.» Als die Maschine zu Boden ging, sei sie ins Schleudern geraten und wenige Augenblicke später gegen etwas gestossen. «Dann ist sie auseinandergebrochen und fing Feuer.»

Sämtliche Passagiere Inder

Ein weiterer Überlebender sagte, etwa zehn Minuten nach dem Absturz habe es eine Explosion gegeben. Stunden nach der Katastrophe waren Helfer immer noch damit beschäftigt, verkohlte Leichen aus den qualmenden Trümmern zu bergen - manche von ihnen waren noch auf ihren Sitzen angeschnallt. Das Cockpit war zertrümmert. Sämtliche Passagiere waren Inder, unter ihnen 19 Kinder und 4 Babys.

Bundesrat Moritz Leuenberger bekundete der indischen Regierung sein Beileid. Leuenberger habe dem indischen Verkehrsminister ein Kondolenzschreiben zukommen lassen, teilte sein Departement mit.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mangalore - Drei Tage nach dem ... mehr lesen
Die Suchtrupps finden Flugdatenschreiber von der indischen Unglücksmaschine.
Bisher ist die Absturzursache noch unklar. Die Aufzeichnungsgeräte sollen Aufschluss geben. (Symbolbild)
New Delhi/Mangalore - Einen Tag ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Durch eine Reise in ein englischsprachiges Land lassen sich die eigenen Sprachkenntnisse unter Garantie verbessern.
Durch eine Reise in ein englischsprachiges ...
Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die vielseitige Einsetzbarkeit zeugt von der hohen Qualität der Sprache. Ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur, Englisch ist als allgemeinverständliches Bindeglied überall präsent und zuhause. mehr lesen 
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die ... mehr lesen  
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Publinews Eigentlich ist das Bilder malen sehr einfach. Man muss nur wissen, wie man am besten anfängt. Kinder können am besten malen. Dabei denken diese nicht so ... mehr lesen  
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr ... mehr lesen
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten