Bombenanschlag in Manila fordert 8 Tote
publiziert: Freitag, 19. Okt 2007 / 10:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Okt 2007 / 15:01 Uhr

Manila - Bei einem Bombenanschlag auf den Philippinen sind 8 Menschen getötet und mindestens 70 weitere verletzt worden. Der Sprengsatz detonierte nach Angaben der Polizei in einem Einkaufszentrum in der Hauptstadt Manila.

In Manila erschwerten Rauch und Trümmerteile den Zugang. (Archivbild)
In Manila erschwerten Rauch und Trümmerteile den Zugang. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Zunächst waren die Behörden von einer Gasexplosion in einem Restaurants ausgegangen. An dem Tatort fanden die Ermittler später aber Spuren von Plastiksprengstoff. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Die Schäden in der Glorietta Mall im schicken Geschäftsviertel Makati waren beträchtlich. Die Bombe hatte einen acht Meter grossen Krater in den Betonboden gerissen. Im Dach des zweiten Stockwerks klaffte ein Loch.

Wiederholte Anschläge von Rebellen

Durch die Wucht der Detonation stürzten einige Mauerteile von der oberen Etage des Einkaufszentrums drei Stockwerke in die Tiefe auf parkende Autos. Die Trümmer verteilten sich auf einer Fläche von 200 Quadratmetern. Zahlreiche Fensterscheiben in der Umgebung gingen zu Bruch.

In der Vergangenheit hatten Muslim-Rebellen aus dem Süden des Landes wiederholt Anschläge in der Hauptstadt verübt. So starben 2000 bei einer Serie von Explosionen mehr als 20 Menschen.

Erhöhte Alarmbereitschaft

Im Februar 2004 ertranken bei einem Anschlag auf eine Fähre mehr als 100 Menschen in der Bucht von Manila.

Die Einsatzkräfte wurden in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt, um weitere Attentate in der Hauptstadt zu verhindern. Auf den Philippinen sind unter anderem der südostasiatische Ableger des Terrornetzwerks El Kaida, die islamische Moro-Befreiungsfront und die Rebellengruppe Abu Sayyaf aktiv.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manila - Der Süden der Philippinen könnte endlich zur Ruhe kommen: Die Regierung in Manila und die grösste Gruppe der ... mehr lesen
Präsident der Philippinen, Benigno Aquino III.
Das Video zeigt angeblich James Foley mit einem ...
IS-Vormarsch  Beirut - Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat nach eigenen Angaben den seit 2012 in Syrien verschollenen US-Journalisten James Foley getötet. In einem am Dienstag im Internet veröffentlichten Video ist angeblich die Hinrichtung des Reporters zu sehen. 
USA beliefern Kurden im Irak mit Waffen Washington/Bagdad - Die USA haben damit begonnen, die kurdischen Kämpfer im ... 7
ISIS kontrolliert offenbar grosse Öl-und Gasfelder Syriens Beirut - Die Kämpfer der sunnitischen Gruppierung ISIS haben ...
Gaza-Krieg  New York/Gaza-Stadt - Die Hoffnungen auf eine dauerhafte Waffenruhe in Gaza-Konflikt sind zunächst geplatzt. Nach dem Ende einer weiteren Feuerpause ...  
Hama feuerten Dutzende Raketen ab
Palästinenser berichten von neuer Gaza-Waffenruhe mit Israel Ramallah - Israel und die Palästinenser haben sich nach ...
Pessimismus vor dem Ende der Feuerpause im Gazakonflikt Kairo/Tel Aviv - Vor dem Ende der Feuerpause im Gaza-Krieg ...
10'000 demonstrieren - Ende der Raketenangriffe aus Gaza Tel Aviv - Rund 10'000 Israelis haben am Donnerstagabend bei ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Häuserkampf in Grossstadt Im Prinzip müssten es die Ukrainer besser wissen. Und auch die ... heute 00:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Ein... einziger Telefonanruf der Hamas in Tel Aviv würde reichen, das ganze zu ... gestern 16:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Die... treibende Kraft für Kriege sind Waffen. Wer diese und in welchem ... gestern 13:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Höchste... Zeit, dass jemand eingreift. Natürlich sind es die USA, weil Russland ... gestern 09:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Die... derzeitige Strategie, die Kurden am Boden zu stärken in Verbindung mit ... Mo, 18.08.14 14:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Die... Nerven der Cops in den USA sind von Haus aus angespannt, das sieht man ... Mo, 18.08.14 10:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Was... die Hamas-Führung als Voraussetzung für einen Waffenstillstand fordert, ... So, 17.08.14 10:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2370
    Die... IS-Milizen, die in allen von ihnen eroberten Gebieten eine brutale ... So, 17.08.14 09:35
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 13°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten