Bombendrohung
Bombendrohung gegen Einkaufszentrum in Weil am Rhein
publiziert: Samstag, 2. Nov 2013 / 17:57 Uhr / aktualisiert: Samstag, 2. Nov 2013 / 18:41 Uhr
Grosseinsatz der Polizei an der Schweizer Grenze.
Grosseinsatz der Polizei an der Schweizer Grenze.

Weil am Rhein - Ein Bombenalarm in einem deutschen Einkaufszentrum nahe der Schweizer Grenze hat am Samstag die Ladenbummler aufgeschreckt. Das Einkaufszentrum in Weil am Rhein wurde geräumt.

Nach Angaben der Polizeidirektion Lörrach ging die Drohung um 14.30 Uhr über Telefon beim Einkaufszentrum «Marktkauf» in Weil am Rhein ein. Daraufhin wurden das gesamte Einkaufszentrum sowie das zugehörige Parkhaus geräumt. 4000 Personen waren betroffen.

Am nahegelegenen Grenzübergang Weil-Friedlingen wurde die Einreise nach Deutschland gesperrt.

Vier Stunden lang suchten Polizisten und Sprengstoffspürhunde nach verdächtigen Gegenständen. Um 17.30 Uhr gab die Polizeidirektion Lörrach Entwarnung.

Nur Ablenkungsmanöver?

Noch während des Einsatzes im Einkaufszentrum wurde in einem nahegelegenen Quartier ein crèmefarbenes Auto mit Berner Kennzeichen gestohlen. Der Fahrer war kurz ausgestiegen, um sich etwas anzuschauen, «als sein Auto plötzlich mit quietschenden Reifen davonraste», wie die Lörracher Polizei mitteilte.

Nur wenige Minuten später wurde in der Nähe eine Tankstelle überfallen. Die Täter stürmten laut Polizeimeldung den Verkaufsraum, schossen in die Luft und raubten Bargeld.

Die Polizeidirektion Lörrach geht davon aus, dass die Täter das Auto mit Schweizer Kennzeichen zur Flucht benutzten. Die Polizei setzte bei ihrer anschliessenden Grossfahndung auch einen Polizeihelikopter ein.

Einen Zusammenhang mit der Bombendrohung wollte der Mediensprecher der Lörracher Polizei auf Anfrage weder vermuten noch ausschliessen.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Durch den brennenden Container kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Durch den brennenden Container kam es zu ...
Unbewilligte Demo führt zu Verkehrsbehinderungen  Am Mittwochabend im Feierabendverkehr haben mehrere Unbekannte an der Obergrundstrasse eine unbewilligte Demonstration veranstaltet. Der Verkehr wurde gestoppt und Abfallcontainer in Brand gesteckt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. 
Selbstständig ins Spital gegangen  Gestern Abend ist in einer Wohnung an der St.Jakobstrasse ein 23-jähriger Iraker durch Schüsse verletzt worden.  
Laut Anklage handelte es sich um einen Racheakt.
Prozessauftakt  St. Gallen - Ein 53-jähriger Serbe steht am Donnerstag wegen eines Tötungsdelikts in einer St. ...  
GC-Fans vs. FCZ-Fans  Die Stadtpolizei Zürich setzt an verschiedenen Orten in Zürich Wasserwerfer, Gummischrot und Reizstoff ein: Sie muss rund 500 FCZ-Fans zurückdrängen, die Steine und Fackeln werfen.  
Titel Forum Teaser
Abgestürzter Bagger.
Unglücksfälle Bagger kippt Abhang hinunter Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim Abladen ein Bagger zuerst ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten