Boonen Favorit -- Cancellara Aussenseiter
publiziert: Donnerstag, 2. Apr 2009 / 09:12 Uhr

Im vergangenen Jahr startete Fabian Cancellara als Favorit zur Flandern-Rundfahrt, im Vorfeld der 93. Ausgabe der «Ronde van Vlaanderen» ist der Schweizer Olympiasieger auf Grund der missglückten Vorbereitung aber nur Aussenseiter.

Im vergangenen Jahr startete Fabian Cancellara als Favorit zur Flandern-Rundfahrt.
Im vergangenen Jahr startete Fabian Cancellara als Favorit zur Flandern-Rundfahrt.
1 Meldung im Zusammenhang
Sein erstes Rennen in dieser Saison, den Prolog zur Kalifornien-Rundfahrt, gewann Cancellara zwar, fortan durchkreuzten aber Krankheiten und ein Sturz im Training die Ambitionen des 28-jährigen Berners. «Ich weiss nicht, ob ich es bis zur Flandern-Rundfahrt schaffe, in Form zu kommen», sagte Cancellara nach dem Sturz im Februar.

Mit dem Tirreno-Adriatico und der Settimana Internationale Coppi e Bartali ist Cancellara seither zu zwei Etappenrennen gestartet -- und gab beide auf. Die Flandern-Rundfahrt, seit Jahren eines der grossen Ziele Cancellaras, kommt am Sonntag deshalb sehr wahrscheinlich zu früh für den Schweizer Champion.

Zum Leader von Cancellaras Mannschaft Saxo Bank wurde jedenfalls der Holländer Karsten Kroon (33) bestimmt. «Vielleicht geht es wie auch schon bis Paris-Roubaix auf», sagte Cancellara schon nach dem Trainingsunfall.

Kopfsteinpflaster

Das Rennen über die Kopfsteinpflaster in Nordfrankreich findet an Ostern -- eine Woche nach der Flandern-Rundfahrt -- statt. Cancellara gewann Paris-Roubaix 2006, im vorigen Jahr wurde er Zweiter. Einen grossen Leistungsausweis in der Flandern-Rundfahrt besitzt er hingegen nicht. Sein bestes Resultat datiert aus dem Jahr 2006, als er Sechster wurde.

Abschnitte mit Kopfsteinpflaster, allerdings der gepflegteren Art, sind auch an der Flandern-Rundfahrt reichlich zu bewältigen, insgesamt 28 km und damit 7 km mehr als 2008. Dazu kommen auf der zweiten Streckenhälfte des insgesamt 261,5 km langen Rennens 16 kurze, aber teilweise über 22 Prozent steile Anstiege.

Favorit ist der Belgier Tom Boonen (28), der schon 2005 und 2006 gewonnen hat. Ein weiterer Siegesanwärter, der Italiener Filippo Pozzato, der das Vorbereitungsrennen in Harelbeke vor Boonen für sich entschieden hatte, sagte: «Ich habe im Winter sehr viel getan, um in den Frühjahr-Rennen stark zu sein. Ich bin deshalb sehr gut in Form, aber Boonen ist zur Zeit noch stärker.»

Heiri Suter 1923

Zu den Favoriten gehören mit Vorjahressieger Stijn Devolder, Nick Nuyens, dem damaligen Zweiten, Leif Hoste und dem Wallonen Philippe Gilbert vier weitere Belgier. Devolder allerdings muss als Mannschaftsgefährte von Superstar Boonen seine Interessen zurückstellen. Wegen eines Virus (Herpes) fehlt Weltmeister Alessandro Ballan (It), der Gewinner 2007.

Auf der Siegerliste des 1913 erstmals ausgetragenen Rennens steht bloss ein Schweizer Name, jener von Heiri Suter, der 1923 gewonnen hatte. Auf der provisorischen Teilnehmerliste figurieren mit Gregory Rast (28), Michael Schär (22), Martin Elmiger (29), Aurélien Clerc (29) und Patrick Calcagni (32) neben Cancellara fünf weitere Schweizer aus ProTour-Teams. Rast war im Vorjahr als 13. bester Schweizer (Cancellara 23.). Der Zuger zählt die Flandern-Rundfahr zu seinen Lieblingsrennen.

Dank einer Wildcard steht am Sonntag das Team Vorarlberg-Corratec am Start in Brügge. Zum Aufgebot für die Rennen in Belgien gehören auch der fast 2 Meter grosse Thurgauer Reto Hollenstein (24) und der in Kanada geborene Jurassier Silvère Ackermann (24). Sportlicher Leiter der Equipe aus der 2. Division ist der ehemalige Schweizer Profi Gregor Gut (Oberstammheim ZH).

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Als Spitzensportler mit höchsten ... mehr lesen
Fabian Cancellara: «Dieses Tief macht mich stärker.»
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten