Benelux-Rundfahrt
Boonens erster World-Tour-Erfolg seit 2012
publiziert: Mittwoch, 12. Aug 2015 / 17:09 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Aug 2015 / 17:26 Uhr
Tom Boonen jubelt im Ziel. (Archivbild)
Tom Boonen jubelt im Ziel. (Archivbild)

Auch die 3. Etappe der zur World Tour zählenden Benelux-Rundfahrt wird im Spurt des Feldes entschieden. Den Sieg in Ardooie in Belgien sichert sich der einheimische Altmeister Tom Boonen.

Die grossen Siege des belgischen Radsport-Idols waren zuletzt rar geworden. Der 34-Jährige Tom Boonen triumphierte in dieser Saison bei Rund um Köln und in der 1. Etappe der Belgien-Rundfahrt, doch im Rahmen der höchsten Kategorie, der World Tour, gelang ihm nun erstmals seit 2012 wieder ein Sieg.

Boonen profitierte nicht zuletzt davon, dass der Deutsche André Greipel im Finish eingeklemmt worden war. So konnte der Belgier vor dem Franzosen Arnaud Démare und dem Italiener Elia Viviani gewinnen. Greipel, zuletzt an der Tour de France vierfacher Sprintsieger, belegte lediglich Platz 6.

An der Spitze der Gesamtwertung änderte sich nichts. Der Holländer Jesper Asselman behauptete sich einen weiteren Tag im weissen Leadertrikot.

Resultate:
1. Tom Boonen (Be) 3:54:25. 2. Arnaud Démare (Fr). 3. Elia Viviani (It). 4. Andrea Guardini (It). 5. Dylan Groenewegen (Ho). 6. André Greipel (De). Ferner: 75. Danilo Wyss (Sz). 93. Reto Hollenstein (Sz). 130. Marcel Aregger (Sz), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement:
1. Jesper Asselman (Ho) 12:13:20. 2. Boonen 0:01 zurück. 3. Viviani, gleiche Zeit. 4. Greipel 0:05. 5. Edward Theuns (Be) 0:06. 6. Danny van Poppel (Ho) 0:09. Ferner: 84. Wyss 0:15. 115. Hollenstein. 127. Aregger, beide gleiche Zeit.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten