Bormio-Splitter
publiziert: Freitag, 4. Feb 2005 / 23:34 Uhr

DIREKTOR - GENERAL - GENERALISSIMO - GESCHÄFTSFÜHRER - HEIMGESCHICKT - GEBURTSTAG - AUTOGRAMM - VERMISST - EHRE

Silvan Zurbriggen war heute wütend.
Silvan Zurbriggen war heute wütend.
DIREKTOR. Ob Ingrid Deltenre wohl um ihren Job bangt? Da taucht unvermittelt einer in Bormio auf, wird akkreditiert als TV-Direktor und ist allein von seiner Ausstrahlung her ein "Chef", von dem man Respekt hat. Damit Pirmin Zurbriggen wirklich alle Türen offen stehen, erhielt er in Bormio den Titel "Direktor" auf der Akkreditierung vermerkt.

GENERAL. Kaum war Pirmin Zurbriggen in Bormio, kam OK-Chef Bebbe Bonseri auf den Zermatter zu, kontrollierte seine grüne Akkreditierungskarte und stellte befriedigt fest: "Da brauche ich mich nicht mehr einzuschalten. Du hat sämtliche sämtliche notwendigen Codes, um überall hinzugehen -- wie ein General."

GENERALISSIMO. Noch einer bekam so eine Akkreditierung, auf der praktisch alle 20 Quadrate der Akkreditierung ausgefüllt waren, wie sie eigentlich nur dem FIS-Präsidenten vorbehalten sind -- Lauberhorn-Vize Fredy Fuchs.

Fast war es ihm peinlich, weil die Ausweise seine Kitzbüheler Kollegen Toni Sailer und Peter Obernauer nur mit einem einzigen Quadrat versehen waren. Wenigstens in dieser Beziehung sind die Schweizer den Österreichern noch einen Schritt voraus.

GESCHÄFTSFÜHRER. Am Freitag ging ein kurzes Kapitel Lauberhorn-Geschichte zu Ende. Oliver Tamas, der Geschäfsführer des Wengener Kultanlasses, hatte seinen Letzten.

Im "gegenseitigen Einvernehmen" haben sich die Lauberhorn-Granden Victor Gertsch und Fredy Fuchs von Tamas getrennt, der erst am 1. September seinen Dienst aufgenommen hatte. Dabei hatte er noch vor drei Wochen in der Migros-Zeitung als neuer Lauberhorn-Boss posiert...

HEIMGESCHICKT. "Mach, dass Du wegkommst". Mit diesen Worten schickte Zurbriggen I Zurbriggen II nach Hause, und fügte an: "Sonst wirst du auch noch reingezogen." Pirmin Z. empfahl Silvan Z. die vorübergehende Rückreise ins Wallis. "Der hatte", so Pirmin Z., "eine brutale Wut im Bauch". Warum? Pirmin Z., diplomatisch wie in alten Zeiten: "Nicht wegen der Kombination...".

GEBURTSTAG. Schon vor 20 Jahren wurde am 4. Februar im Hotel Funivia eine Geburtstagstorte serviert. Empfänger damals: Pirmin Zurbriggen. Auch diesmal wurde eine Torte aufgetischt, aber ohne Kerzen.

46 hätten darauf wahrscheinlich gar nicht Platz gehabt. Und Cheftrainer Martin Rufener hatte am Vorabend der WM-Abfahrt auch kaum richtig Zeit, seinen 46. Geburtstag zu feiern.

AUTOGRAMM. Bormio ist Zurbriggen-Territorium. Dass musste selbst einer wie Bernhard Russi akzeptieren. "Herr Zurbriggen", wurde Russi von einer Dame angegangen, "geben sie mir doch bitte ein Autogramm". Der TV-Kommentar konnte mit dieser Verwechslung leben. Wie er wohl reagiert hätte, wenn die Dame ihn angesprochen hätte: "Herr Müller, ...".

VERMISST. Kurz vor Abschluss des Abfahrtstrainings wurde plötzlich ein Rennfahrer vermisst. Der Engländer Roger Cruickshank, der gerne Air-Force-Pilot werden möchte, wurde wegen eines Sturzes eines vor ihm gestarteten Fahrers abgewunken und mit dem "Skidoo" wieder hinaufgefahren. Dabei versagte der Motorschlitten in einer Waldschneise seinen Dienst, und der Skidoo-Pilot hatte kein Funkgerät. Mit dem Helikopter wurde nach den beiden eine Suchaktion gestartet.

EHRE. Längere Zeit musste das Abfahrtstraining unterbrochen werden, bis man den "vermissten" Roger Cruickshank gefunden hatte. Und als er endlich auftauchte, durfte er als Zweitletzter nochmals auf die Strecke. Prompt stürzte er, und auch der letzte Fahrer, Alexander Horoschilow, musste abgewunken werden. Wieder Unterbruch, Heraufbeförderung an den Start, diesmal mit dem Helikopter -- soviel Ehre war dem Russen noch nie zuteil geworden.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten