Bosnischer Serbenführer erteilt Clinton und Ashton eine Absage
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 23:46 Uhr
Serbenführer Milorad Dodik.
Serbenführer Milorad Dodik.

Belgrad - Wenige Tage vor dem Besuch der US-Aussenministerin Hillary Clinton und der EU-Aussenbeauftragten Catherine Ashton in Bosnien-Herzegowina hat der wichtigste serbische Politiker beiden Gästen eine Absage erteilt.

1 Meldung im Zusammenhang
Deren Bemühungen die politischen Entscheidungen auf Bundesebene zu zentralisieren, seien abzulehnen, sagte der Präsident der serbischen Landeshälfte, Milorad Dodik, am Sonntag der Nachrichtenagentur Tanjug in Belgrad. Die EU und die USA hätten schon in der Vergangenheit versucht, die Verfassung des Landes «mit Gewalt» zu ändern.

Clinton und Ashton kommen an diesem Dienstag zu einem Kurzbesuch nach Sarajevo, um dem seit Jahren in Selbstblockade lebenden Bosnien einen neuen Anschub zu geben. Beide Politikerinnen befürworten, die Bundesebene auf Kosten der beiden Landeshälften zu stärken.

Die haben sich bislang nach Kräften gegenseitig behindert. «Bosnien zeigt schon Jahre und Jahrzehnte seine Unfähigkeit zu funktionieren», behauptete dagegen Dodik. Er hatte in den letzten Jahren immer wieder mit der Abspaltung der serbischen Landeshälfte vom zweiten Landesteil gedroht. Dieser wird von Muslimen und Kroaten kontrolliert.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sarajevo - Der Präsident der muslimisch-kroatischen Landeshälfte von Bosnien-Herzegowina, Zivko Budimir, ist aus ... mehr lesen
Zivko Budimir, Präsident der muslimisch-kroatischen Landeshälfte von Bosnien-Herzegowina, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. (Symbolbild)
Zurück auf den Erfolgskurs. (Archivbild)
Zurück auf den Erfolgskurs. (Archivbild)
Renzi hat einen Plan  Rom - Sechs Monate nach seinem Amtsantritt startet Italiens Premier Matteo Renzi mit der Phase Zwei seines Regierungsprogramms. Am Montag stellte der Regierungschef seinen Plan für langfristige Reformen vor. Sein Programm will er in einem Zeitraum von drei Jahren umsetzen. 
Italiens Wirtschaft ist zurück in die Rezession gefallen. (Symbolbild)
Italiens Rückfall in die Rezession Rom - Italiens Wirtschaft ist wie befürchtet im Frühjahr zurück in die Rezession gefallen. Die am Freitag veröffentlichten endgültigen ...
Italiens Regierung verabschiedet Reform der öffentlichen Verwaltung Rom - Effizienz, technologische Innovation und ...
Venezuela  Caracas - Die regierende Sozialistische Partei Venezuelas (Psuv) hat ein Gebet an den gestorbenen ...  
Verehrt wie ein Heiliger: Hugo Chavez.
Youri Djorkaeff ist ins Visier der Steuerbehörden geraten.
Youri Djorkaeff  Bern - Frankreich hat die Schweiz erneut um Steueramtshilfe im Fall eines ehemaligen Fussballspielers gebeten. Das Gesuch ...  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3118
    Die Flüchtlingsströme werden von unterschiedlichen Faktoren gelenkt, zombie1969 Die ... heute 16:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2403
    In... Europa wird man sicher nichts dagegen haben, dass die Flüchtlingsströme ... heute 14:57
  • LinusLuchs aus Basel 31
    22 Minuten... ...Sprechdurchfall von Ken Jebsen hat uns Keinschaf verlinkt. Der Robin ... heute 14:24
  • kubra aus Port Arthur 3118
    Leider wahr Kassandra, dass sich gerade Verteter extremer politischer Lager von ... heute 12:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2403
    Mindanao erprobt! Das philippinische Soldaten bereit sind, sich gegen extreme Muslime zur ... heute 11:28
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Dazu noch ein paar Anmerkung Der Chamberlain stand nicht nur unter äusserem sondern vor allem auch ... heute 11:10
  • Steson aus Oberaach 1580
    Ganz unrecht hat er nicht Kassandra Was hat der Westen Putin entgegenzusetzen ausser Worte wie die von ... heute 10:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Schon im Ansatz falsch! Gerade das ist es, worum es geht, Schäfchen, dass die Rechtschaffenden ... heute 10:41
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten