Mehr Zeit zur Unterlagensichtung
Boston-Attentäter beantragt Aufschub von Prozessbeginn
publiziert: Mittwoch, 24. Dez 2014 / 00:10 Uhr
Bei einer Verurteilung könnte Zarnajew die Todesstrafe drohen.
Bei einer Verurteilung könnte Zarnajew die Todesstrafe drohen.

New York - Die Anwälte des mutmasslichen Boston-Attentäters Dschochar Zarnajew haben einen Aufschub des Prozessbeginns beantragt. Wie aus Gerichtsunterlagen vom Dienstag hervorging, streben sie eine Verschiebung des Starttermins vom 5. Januar auf September kommenden Jahres an.

6 Meldungen im Zusammenhang
Zur Begründung gaben sie unter anderem an, dass die Staatsanwaltschaft eine grosse Menge an Unterlagen vorgelegt habe, zu deren Sichtung mehr Zeit nötig sei.

Bei dem Bombenanschlag auf den Boston-Marathon am 15. April 2013 waren drei Menschen getötet und etwa 260 weitere verletzt worden. Für die Tat werden Dschochar Zarnajew und sein älterer Bruder Tamerlan verantwortlich gemacht. Auf der Flucht sollen sie auch einen Polizisten erschossen haben.

Tamerlan wurde bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet. Die beiden Männer stammen aus einer tschetschenischen Familie und sollen radikalen Islamisten nahegestanden haben. Der inzwischen 21-jährige Dschochar plädierte im Juli 2013 auf nicht schuldig.

Am 5. Januar soll laut bisheriger Planung der Prozess gegen ihn mit der Auswahl der Geschworenen beginnen. Es wird mit einer Verhandlungsdauer von mehreren Monaten gerechnet. Der Prozessbeginn wurde schon einmal verschoben. Bei einer Verurteilung könnte Zarnajew die Todesstrafe drohen.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Boston - Fast zwei Jahre nach dem Anschlag auf den Marathonlauf von Boston hat ... mehr lesen 1
Kurz nach der Explosion: Chaos im Zielbereich des Boston Marathons.
Der letztjährige Anschlag auf den Boston Marathon forderte drei Tote und hunderte Verletzte.
Boston - Kurz nach der Gedenkfeier ... mehr lesen 1
Washington - Die US-Staatsanwaltschaft fordert die Todesstrafe für den mutmasslichen Bombenleger beim Marathon in Boston, Dschochar Zarnajew. Ihm werden vierfacher Mord, Körperverletzung in Hunderten Fällen und der Einsatz von Massenvernichtungswaffen vorgeworfen. mehr lesen 
Boston - Boykott- und Kündigungsdrohungen: Das US-Magazin «Rolling Stone» hat ... mehr lesen
Dschochar Zarnajew.
Am 15. April dieses Jahres kam es zum schrecklichen Attentat.
Boston - Der überlebende ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Boston - Der überlebende mutmassliche Bombenattentäter von Boston, Dschochar Zarnajew, ist wegen vierfachen Mords und des Gebrauchs einer Massenvernichtungswaffe angeklagt worden. Eine sogenannte Grand Jury aus Laienrichtern wirft Zarnajew insgesamt 30 Anklagepunkte vor. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten