Box-Weltmeister Klitschko im Kampf um ukrainische Wählerstimmen
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 08:06 Uhr
Der Box-Weltmeister will die Wähler für seine Partei überzeugen.
Der Box-Weltmeister will die Wähler für seine Partei überzeugen.

Kiew - Nach der Verteidigung seines Weltmeistertitels hat sich Box-Star Vitali Klitschko am Dienstag umgehend wieder in den Wahlkampf für die ukrainischen Parlamentswahlen Ende Oktober gestürzt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Kampf für sein Land werde «um einiges dramatischer und schmerzhafter» sein als der Boxkampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht am Samstag in Moskau, sagte Klitschko auf einer Pressekonferenz in Kiew. Seine Oppositionspartei Udar (zu Deutsch: Schlag) rangiert derzeit in Meinungsumfragen an dritter Stelle. Klitschko erhofft sich bis zu 70 der 450 Parlamentssitze für Udar.

Seinen Wählern versprach der Sportler, auf einen EU-Beitritt seines Landes hinzuarbeiten, sowie die in der Ukraine weit verbreitete Korruption zu bekämpfen.

«Wir Ukrainer sind Europäer, daran besteht kein Zweifel», sagte Klitschko, der mehrere Jahre in Deutschland gelebt hat. Jedoch sei sein Land «leider noch sehr weit vom europäischen Lebensstandard entfernt». Die Ukraine müsse ein «Teil der europäischen Familie werden».

Er und sein Bruder Wladimir hatten 2004 die Orangene Revolution unterstützt, die pro-westliche Politiker an die Macht gebracht hatte.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiew - Der ukrainische Boxer Vitali Klitschko will als Parteichef der landesweiten demokratischen Allianz UDAR in seiner Heimat ... mehr lesen
«Weg nach Europa»: Vitali Klitschko
Vitali Klitschko gibt sich kämpferisch.
Moskau - Profi-Boxer Vitali Klitschko ... mehr lesen
Der Sieg der säkularen Partei Nidaa Tounes wurde nun durch das amtliche Ergebnis bestätigt.
Der Sieg der säkularen Partei Nidaa Tounes wurde nun durch das ...
Tunesien  Tunis - Nach der Parlamentswahl in Tunesien ist der erwartete Sieg der säkularen Partei Nidaa Tounes (Ruf Tunesiens) durch das vorläufige amtliche Ergebnis bestätigt worden. Das Sammelbecken verschiedener politischer Kräfte konnte sich 85 der 217 Parlamentssitze sichern, wie die Wahlkommission in der Nacht zum Donnerstag bekannt gab. 
Die Parlamentswahl am Sonntag war die zweite demokratische Wahl seit dem Sturz des Herrschers Zine el Abidine Ben Ali 2011. (Symbolbild)
In Tunesien deutet alles auf Sieg von säkularer Partei Tunis - Bei der Parlamentswahl in Tunesien hat sich immer deutlicher ein Sieg der säkularen Kräfte über die ...
Umstritten  Moskau - Moskau will die für Sonntag geplanten Wahlen in den von prorussischen Separatisten kontrollierten ostukrainischen Regionen ...  
«Wir hoffen, dass die Wahlen wie vorgesehen stattfinden werden, und wir werden die Ergebnisse selbstverständlich anerkennen.»
Ukrainische Wähler wollen Annäherung an den Westen Kiew - Die Wähler in der Ukraine haben der Regierung ein klares Mandat für eine weitere Annäherung ...
Die Partei von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk gleichauf mit Petro Poroschenkos Partei.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Unterstützung "Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat ... heute 13:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Eine... Nichtlieferung dieser Schiffe würde das Aus für die französiche ... gestern 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Der... Krieg in Syrien ist ein Stellvertreterkrieg zwischen Katar, Saudi ... gestern 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Die... Politik R. Erdogans wird die Türkei im Gegensatz zur EU direkt ausbaden ... Mi, 29.10.14 10:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Warum... sollen Israelis nicht in angeblichen Palästinensergebieten siedeln ... Di, 28.10.14 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Als... Brite war es J. Cantlie wohl bewusst, dass er keine staatliche ... Di, 28.10.14 09:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Im... Grossen und Ganzen ist die Wiederwahl Rousseff wohl die bessere ... Di, 28.10.14 08:43
  • thomy aus Bern 4168
    ... und noch vor wenigen hundert Jahren waren ... ... die ehrenwerten Kreuzritter und die Inquisitoren genau gleich ... Mo, 27.10.14 22:34
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten