Box-Weltmeister Klitschko im Kampf um ukrainische Wählerstimmen
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 08:06 Uhr
Der Box-Weltmeister will die Wähler für seine Partei überzeugen.
Der Box-Weltmeister will die Wähler für seine Partei überzeugen.

Kiew - Nach der Verteidigung seines Weltmeistertitels hat sich Box-Star Vitali Klitschko am Dienstag umgehend wieder in den Wahlkampf für die ukrainischen Parlamentswahlen Ende Oktober gestürzt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Kampf für sein Land werde «um einiges dramatischer und schmerzhafter» sein als der Boxkampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht am Samstag in Moskau, sagte Klitschko auf einer Pressekonferenz in Kiew. Seine Oppositionspartei Udar (zu Deutsch: Schlag) rangiert derzeit in Meinungsumfragen an dritter Stelle. Klitschko erhofft sich bis zu 70 der 450 Parlamentssitze für Udar.

Seinen Wählern versprach der Sportler, auf einen EU-Beitritt seines Landes hinzuarbeiten, sowie die in der Ukraine weit verbreitete Korruption zu bekämpfen.

«Wir Ukrainer sind Europäer, daran besteht kein Zweifel», sagte Klitschko, der mehrere Jahre in Deutschland gelebt hat. Jedoch sei sein Land «leider noch sehr weit vom europäischen Lebensstandard entfernt». Die Ukraine müsse ein «Teil der europäischen Familie werden».

Er und sein Bruder Wladimir hatten 2004 die Orangene Revolution unterstützt, die pro-westliche Politiker an die Macht gebracht hatte.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiew - Der ukrainische Boxer Vitali Klitschko will als Parteichef der landesweiten demokratischen Allianz UDAR in seiner Heimat ... mehr lesen
«Weg nach Europa»: Vitali Klitschko
Vitali Klitschko gibt sich kämpferisch.
Moskau - Profi-Boxer Vitali Klitschko ... mehr lesen
Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk.
Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk.
Zurückgetreten  Kiew - Mitten in der schweren politischen Krise hat der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk den Rücktritt seiner Regierung erklärt. Er ziehe die Konsequenzen aus der Auflösung der Regierungskoalition, erklärte Jazenjuk am Donnerstag im Parlament in Kiew. 
Ende der politischen Krise  Bagdad - Der höchste schiitische Geistliche im Irak hat Ministerpräsident Nuri al-Maliki indirekt aufgerufen, auf seinen Posten zu ...
Nuri al-Maliki verharrt auf seinem Posten.
Kurde Fuad Masum neuer Staatspräsident in Irak Bagdad - Nach monatelangem Tauziehen hat der Irak einen neuen Präsidenten. Das Parlament wählte am ...
Der Kandidat hat seit gestern eine eigene Facebook-Seite
Prabowo Subianto in alten Zeiten.
Urteil Ende August erwartet  Jakarta - Der unterlegene Kandidat bei der Präsidentenwahl in Indonesien, Prabowo Subianto, hat das Ergebnis beim ...  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3000
    Die Aussies sind immer wieder erstaunlich direkt. Während sich die EU versucht, ... heute 00:10
  • kubra aus Port Arthur 3000
    Streiten Sie sich nicht mit dem Troll, Cassey. Der Nachfolger des zurückgetretenen ... heute 00:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Überforderung eines .... "Die Einordnung von Banderas Wirken und seiner Person ist in der ... gestern 20:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Hass? Was ist Hass? Das da vielleicht? Schäfchens Rückfall: "Was ... gestern 17:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Nichts ist so fein gesponnen.... Die Wahrheit kommt immer ans Licht: Die handelszeitung schreibt heute: ... gestern 17:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Die Beichte eines Kämpfers der pro-russischen Oplot-Milizen! Woran erkannt man einen Faschisten? Daran, dass diese Lumpenbande stets ... gestern 17:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2323
    Mitglieder "Der UNO-Menschenrechtsrat hatte erst am Mittwoch eine Untersuchung der ... gestern 16:57
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2323
    Es... müssen viel mehr Flüchtlinge durch die EU aufgenommen werden, damit sie ... gestern 16:44
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 15°C 17°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 13°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 19°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 22°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 18°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten