Brand auf Rhodos: «Die Gefahr bleibt extrem hoch»
publiziert: Freitag, 25. Jul 2008 / 07:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Jul 2008 / 16:53 Uhr

Athen - Auf der griechischen Ferieninsel Rhodos ist ein eingedämmt geglaubter Brand erneut ausser Kontrolle geraten. Die Feuerwehr verstärkte ihre Einheiten mit zusätzlichem Personal und 25 Feuerwehrwagen vom Festland.

Griechenland hat gegen die Brände erneut um Hilfe gebeten. (Symbolbild)
Griechenland hat gegen die Brände erneut um Hilfe gebeten. (Symbolbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Zudem kamen zwei italienische und zwei französische Löschflugzeuge auf der Insel an. Insgesamt waren elf Flugzeuge und drei Helikopter im Einsatz.

Der Brand tobt im gebirgigen Hinterland der Insel nahe der Ortschaft Laerma, 35 Kilometer südwestlich der Touristenstadt Rhodos.

«Die Gefahr bleibt extrem hoch. Wir kämpfen in den Schluchten der Bergregionen mit schlechter Sicht wegen der starken Rauchbildung», sagte ein Sprecher der Feuerwehr im Radio.

Der Brand auf Rhodos hat nach Schätzungen lokaler Medien mindestens 30 Quadratkilometer Pinien- und Zypressenwald sowie landwirtschaftlich genutztes Land zerstört.

Haben Behörden Brand unterschätzt?

Viele Menschen warfen den Behörden vor, den Brand unterschätzt zu haben. Noch vor 24 Stunden galt er als eingedämmt. Starke Winde brachten aber am Donnerstagabend die Flammen erneut zum Lodern. «Wir haben eine Nacht in Angst verbracht», sagte eine Frau im Fernsehen.

Auch nahe der westgriechischen Hafenstadt Patras brach ein Brand aus. Wegen der Rauchbildung musste vorübergehend die Nationalstrasse Patras-Athen gesperrt werden. Wegen der Haupt-Ferienzeit entstanden kilometerlange Staus, wie örtliche Radiosender meldeten.

Auch die Bahnverbindung zwischen Athen und Patras musste eingestellt werden. Zwei Zeltplätze und ein Hotel am beliebten Strand von Lambiri mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, berichtete das Fernsehen weiter.

(dl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - Sechs Tage nach Ausbruch ... mehr lesen
Einige Hotels auf Rhodos sind noch evakuiert. (Archivbild)
Über den Umfang der Schäden herrschte Unklarheit.
Athen - Auf der seit Tagen von ... mehr lesen
Rhodos - Auf der griechischen Urlaubsinsel Rhodos ist am Dienstag ein Waldbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr entzündete sich das Feuer am Nachmittag in einem Pinienwald im Zentrum der Insel, rund 60 Kilometer von der Inselhauptstadt Rhodos entfernt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Luzern 11°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten