Auch Auswirkungen auf den Verkehr
Brand in Morges führt zu Zugsausfällen
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 08:32 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 12:27 Uhr
Einige Intercity-Züge fielen in der Westschweiz aus.
Einige Intercity-Züge fielen in der Westschweiz aus.

Bern - In der Nähe von SBB-Gleisen ist am Donnerstagmorgen auf einem Gewerbeareal in Morges VD ein Grossbrand ausgebrochen. Ein Gleis auf der Strecke Lausanne-Genf mussten wegen des Brandes bis 7.30 Uhr gesperrt werden. Die starke Rauchentwicklung beeinträchtigte ausserdem den Verkehr auf der Autobahn A1.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Gegen 4.30 Uhr früh meldete ein Zeuge ein Feuer auf einem Morger Gewerbeareal bei der Polizei. Der herbeigeeilten Feuerwehr gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen - mit Hilfe eines Löschzugs der SBB.

Ein rund 1000 m2 grosses Lager wurde vom Brand vollständig zerstört. Darin befanden sich Saunas, Hammams und Badezimmer-Elemente eines auf Wellness spezialisierten Unternehmens. Ganz in der Nähe befinden sich zwei Tankstellen.

Personen wurden beim Brand nicht verletzt. Fünf Fahrzeuge wurden hingegen beschädigt. Insgesamt waren rund 30 Feuerwehrleute und gegen 20 Polizisten im Einsatz.

Auswirkungen auf Verkehr

Wegen des Grossbrands musste ein Gleis auf der Eisenbahnstrecke Lausanne-Genf vorübergehend geschlossen werden, «zum Schutz der Feuerwehrmänner», sagte SBB-Mediensprecher Jean-Philippe Schmidt. Knapp ein Dutzend ICN- und Intercity-Züge fielen aus. Reisende mussten mit Verspätungen von 10 bis 15 Minuten rechnen.

Auch der Strassenverkehr war durch den Brand beeinträchtigt: Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Polizei die Geschwindigkeit auf der Autobahn A1 zwischen Lausanne und Genf einschränken. Probleme bereiteten ihr ausserdem Gaffer, die auf dem Pannenstreifen anhielten, um den Brand zu fotografieren.

Wie es zu diesem Grossbrand kam, ist zurzeit Gegenstand von Untersuchungen. Die Polizei wollte dazu keine weiteren Auskünfte geben.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Der Unfall sei auf ein medizinisches Problem des Chauffeurs zurückzuführen.
Der Unfall sei auf ein medizinisches Problem des Chauffeurs ...
Medizinisches Problem  Am Donnerstag, um 12:20 Uhr, ist auf der St.Gallerstrasse ein Sattelschlepper mit einem Auto und anschliessend mit einer Bahnschranke kollidiert. Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Hauptstrasse gesperrt und der Bahnverkehr unterbrochen werden. 
eGadgets Gerät misst Bewegungsdaten, ist diebstahlsicher und wetterfest  Montreal - Ein neues Gadget erobert die Herzen der Radfahrer im Sturm: SmartHalo hat innerhalb eines Tages sein Finanzierungsziel von ...  
Neues Taxigesetz  Lausanne - Der Kanton Genf will mit einem neuen Taxigesetz den Streit unter den Taxifahrern und dem umstrittenen Fahrdienstvermittler Uber schlichten. Fahrer von Uber sollen zugelassen werden, wenn sie eine Lizenz haben.  
Lausanne geht nicht auf Konfrontationskurs mit dem kalifornischen Unternehmen Uber.
Uber und Taxis sollen sich gegenseitig leben lassen Lausanne - Fahrdienstvermittler wie UberPop müssen in der Region Lausanne die gleichen Anforderungen erfüllen wie die ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Warum... müssen die Schlepper bekämpft, ihre Netze zerschlagen werden? Weil man ... gestern 14:58
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Wer Kriegsmaterial exportiert produziert Flüchtlinge Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat den UNO-Hochkommissar für ... Mi, 26.08.15 21:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Das vergebliche werkeln nach hinten! Das Bankgeheimnis ist gestorben, für alle Zeit gestorben, ... Mi, 26.08.15 20:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Und weshalb das Ganze? Weil die EU diese Sicherheitskontrollen fordert! Ebenso hat die ... Mi, 26.08.15 17:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Asylchaos? Chaos im VBS, Chaos im Schulsystem, überall sieht die SVP nur ... Di, 25.08.15 12:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Und was soll uns das nun sagen, zombie? Dass uns die reicheren Syrien weniger kosten, als wenn die ärmeren ... Di, 25.08.15 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Flucht "Jeder versteht die Bilder, die uns aus Syrien erreichen. Sie zeigen, ... Di, 25.08.15 07:27
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Gefahr aus der anderen Galaxie Dem Nachrichtendienst des Bundes und der National Security Agency wird ... Mo, 24.08.15 15:22
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten