Brasilien gewinnt Copa America
publiziert: Montag, 26. Jul 2004 / 08:56 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Jul 2004 / 09:31 Uhr

Lima - Weltmeister Brasilien hat zum siebten Mal die Copa America gewonnen. Das Team von Carlos Alberto Parreira setzte sich in Lima gegen Argentinien 4:2 im Penaltyschiessen durch. Nach regulärer Spielzeit hatte das Duell der Erzrivalen 2:2 gestanden.

Adriano glich in der Nachspielzeit aus.
Adriano glich in der Nachspielzeit aus.
Während bei den Brasilianern mit Adriano, Edu, Diego und Juan sämtliche Schützen ihre Penaltys verwandelten, trafen bei den Argentiniern nur Christian Gonzalez und Sorin. Zuvor war der Wolfsburger Andrés D´Alessandro an Julio Cesar gescheitert und hatte Gabriel Heinze den Ball über das Tor gedroschen. Cesar hatte bereits beim Penalty-Sieg im Halbfinal gegen Uruguay einen Elfmeter pariert.

Die Schlussphase der Partie vor 43 000 Zuschauern im "Estadio Nacional" war an Dramatik kaum zu überbieten. In der 87. Minute erzielte der eingewechselte César Delgado mit dem 2:1 den vermeintlichen Siegtreffer für die klar besseren und torgefährlicheren "Gauchos".

Tumulte kurz vor Schluss

Doch in der 92. Minute gelang Turnier-Topskorer Adriano von Inter Mailand mit seinem siebten Treffer der unerwartete Ausgleich für die ohne die Superstars um Ronaldo, Ronaldinho, Kaka, Cafu und Roberto Carlos angetretenen Brasilianer.

Danach überstürzten sich die Ereignisse: Wegen gegenseitigen Provokationen kam es fast zu einer Schlägerei. Schiedsrichter Carlos Amarilla holte schliesslich die Polizei zur Hilfe, um die Gemüter zu beruhigen.

Der fünffache Weltmeister Brasilien hatte bereits in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch ein Kopftor von Luisao getroffen, nachdem Christian Gonzalez Argentinien in der 20. Minute per Foulpenalty erstmals in Führung gebracht hatte.

"Die Argentinier wollten uns auf dem Feld mit Mätzchen demütigen", sagte "Seleçao"-Coach Parreira. "Wir haben ihnen gezeigt, dass man mit dem brasilianischen Fussball nicht ungestraft herumspielt."

Argentinien oder das lange Warten

Argentinien wartet durch die bittere Niederlage weiterhin auf den ersten wichtigen Titelgewinn seit dem "Copa"-Sieg 1993. Zugleich verpasste es der zweifache Weltmeister, mit dem 15. Triumph alleiniger Rekordsieger der südamerikanischen Meisterschaft zu werden.

Uruguay entschied das älteste internationale Fussball-Turnier (seit 1916) ebenfalls 14-mal für sich. Dementsprechend verbittert gab sich "Gaucho"-Trainer Marcelo Bielsa: "Wir waren während 90 Minuten klar besser. Es gibt Mannschaften, die drehen ein Spiel verdientermassen, und anderen gelingt so etwas rein zufällig. Der Final war ein Beispiel für den zweiten Fall."

Die Argentinier fliegen nun mit dem fast kompletten "Copa"-Team an die Olympischen Spiele in Athen. Gewinnen sie dort nicht Gold, sind wohl die Tage von Bielsa gezählt. Der 49-Jährige ist seit dem unerwarteten Vorrunden-Aus an der WM 2002 in Japan und Südkorea sehr umstritten.

Brasilien - Argentinien 2:2 (1:1); 4:2 n.P:
Estadio Nacional, Lima. -- 43 000 Zuschauer. -- SR Amarilla (Par). -- Tore: 20. Christian Gonzalez 0:1 (Penalty). 46. Luisao 1:1. 87. Delgado 1:2. 92. Adriano 2:2. -- Penaltyschiessen: D´Alessandro (Cesar hält). Adriano 1:0; Heinze schiesst über die Latte. Edu 2:0; Christian Gonzalez 2:1. Diego 3:1; Sorin 3:2. Juan 4:2.

Brasilien: Cesar; Maicon, Luisao (80. Cris), Juan, Nery; Renato, Kleberson (54. Diego), Alex (62. Felipe), Edu; Adriano, Fabiano.

Argentinien: Abbondanzieri; Coloccini, Ayala, Heinze; Zanetti, Sorin, Mascherano, Luis Gonzalez (75. D´Alessandro); Tevez (91. Quiroga), Rosales (63. Delgado), Cristian Gonzalez.

(rp/Si)

Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde ...
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen 
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Schweizer Nationaltrainer  Die Fussball-EM wird wie erwartet um ein Jahr in den Sommer 2021 verschieben. Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bezieht Stellung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Lugano 2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten