Aussage vor Gericht
Brasiliens Google-Chef wieder auf freiem Fuss
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 14:29 Uhr
Google ist nach eigener Ansicht nicht für Inhalte verantwortlich, die auf YouTube eingestellt werden.
Google ist nach eigener Ansicht nicht für Inhalte verantwortlich, die auf YouTube eingestellt werden.

Brasiliens Google-Chef Fabio José Silva Coelho ist nur wenige Stunden nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuss gesetzt worden.

1 Meldung im Zusammenhang

Nach übereinstimmenden Medienberichten konnte der Top-Manager die Polizeistation am späten Mittwochabend (Ortszeit) wieder verlassen, nachdem er sich schriftlich bereiterklärte, auf Verlangen vor Gericht zu erscheinen. Coelho war am Mittwoch wegen eines umstrittenen Videos auf der Internet-Plattform YouTube festgenommen worden.

Google hatte sich trotz Gerichtsbeschlusses geweigert, ein zweifelhaftes Wahlvideo vom YouTube-Portal zu entfernen, in denen ein Lokalpolitiker heftig attackiert wird. Der verantwortliche Richter Flávio Saad Perón sagte: «Wir sind absolut für die freie Meinungsäusserung, und es war auch nicht das, was zu der angeordneten Festnahme geführt hat.» Der Grund sei gewesen, dass Google den gerichtlich erlassenen Auflagen zur Entfernung des Videos nicht nachgekommen sei.

Google hatte dagegen argumentiert, das Unternehmen sei nicht für Inhalte verantwortlich, die auf YouTube eingestellt werden. In dem fraglichen Video wird einem Kandidaten fürs Bürgermeisteramt in Campo Grande unter anderem vorgeworfen, er habe 1996 eine Geliebte zu einer in Brasilien strafbaren Abtreibung drängen wollen. Zudem soll er im betrunkenen Zustand seinen minderjährigen Sohn geschlagen haben. Das Video war auch am Donnerstag noch abrufbar.

(Alexander Kuch/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
São Paolo - In Brasilien hat ein Gericht im Streit um ein Video auf der ... mehr lesen
Der brasilianische Google-Chef hat das Recht verletzt.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
Firmen, Produkte & Marken
Swissguide AG
Riedhofstrasse 45
8408 Winterthur
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik ...
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus dem Audio-Streaming. 
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ...  
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten.
Google forciert Android für Autos Mountain View - Nach Smartphones soll sich Android nach dem Willen des Internetgiganten Google auch in Autos ausbreiten. Google wird das ...
Neuer Sprachassistent  Mountain View - Nach Smartphones soll sich Android nach dem Willen des Internetgiganten Google auch in Autos ausbreiten. Google wird das Betriebssystem Autoherstellern als Basis für die Bordcomputer ihrer Fahrzeuge kostenlos anbieten.  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 13
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten