Widerstand gegen Isolationshaft
Breivik: Ich bin ein Opfer der Justiz
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 15:21 Uhr

Skien - Im Zivilprozess gegen den norwegischen Staat hat sich der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik am Mittwoch als ein Opfer der Justiz dargestellt. «Ich werde schlimmer als ein Tier behandelt», sagte der 37-Jährige am zweiten Verhandlungstag.

3 Meldungen im Zusammenhang
Breivik ist der Auffassung, seine Haftbedingungen seien ein Verstoss gegen die Europäische Menschenrechtskonventionen. Er wurde für den Mord an 77 Menschen in Oslo und auf der Insel Utøya zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt. Seit fast fünf Jahren sitzt er in Isolationshaft und hat nur begrenzten Kontakt zu anderen Menschen.

In seiner rund dreistündigen Aussage im Gefängnis von Skien gab Breivik an, während der ersten zwei Jahre seiner Haft 880 Leibesvisitationen ausgesetzt gewesen zu sein, für die er sich jeweils ausziehen musste.

Ausserdem beklagte er sich über die strenge Besuchskontrolle. Er habe 200 Besuchsanträge an Unterstützer ausgesandt, die von der Gefängnisleitung gestoppt wurden.

Auch die Heiratsanträge an zwei Frauen seien nicht weitergeleitet worden. Die Anwälte der Regierung hatten am Dienstag ausgeführt, dass von den 4000 Briefen, die Breivik empfangen oder verschickt habe, 600 aufgrund ihres Inhalts gestoppt wurden.

Kontakt zu Nazi-Anhängern gefordert

In seiner dreistündigen Aussage wurde klar, dass Breivik seine politische Arbeit nicht aufgegeben hat. «Ich bin Nationalsozialist, seit ich zwölf Jahre alt war, und ich werde für den Nationalsozialismus kämpfen, bis ich sterbe», sagte er. Er bezeichnete sich selbst als Sekretär der Partei Nordischer Staat und forderte Brief- und Besuchskontakt zu Unterstützern.

Auf den Nazigruss verzichtete Breivik am Mittwoch. Die Richterin hatte ihn am Ende des ersten Prozesstages gebeten, die Geste mit der ausgestreckten Hand sein zu lassen.

Ein Urteil wird erst in einigen Wochen erwartet. Breiviks Anwalt sagte, er sei vorbereitet, bis vor den Europäischen Menschengerichtshof in Strassburg zu ziehen. Breivik meinte: «Wenn ich das Gericht nicht überzeugen kann, wird der Staat damit Erfolg haben, mich zu töten.»

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oslo - Auch gefährliche Verbrecher wie Anders Behring Breivik haben Menschenrechte: Ein Gericht in Oslo gab am Mittwoch der Klage des wegen 77-facher Tötung verurteilten Extremisten gegen seine harten ... mehr lesen
Breivik hat wegen seiner Isolationshaft gegen den norwegischen Staat geklagt. (Archivbild)
Skien - Vor dem Osloer Landgericht hat am Dienstag der Prozess des Massenmörders Anders Behring Breivik gegen den ... mehr lesen 1
Oslo - Die behandelnden Gefängnisärzte von Anders Behring Breivik sehen keine ... mehr lesen
Im Gefängnis von Skien sitzt Breivik in Isolationshaft, dort findet auch der Prozess statt.
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den ...
Prozessbeginn am Samstag  Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden drei ranghohe Vertreter der Vereinigung voraussichtlich vor Gericht gestellt. Der Prozess werde voraussichtlich am Samstag beginnen. 
Sicherheitskräfte nehmen zwei ägyptische Journalisten fest Kairo - Die ägyptische Polizei ist am Sonntagabend in den Sitz ...
Übergangsregierung verliert weiteres Mitglied  Brasilia - Die brasilianische Übergangsregierung verliert innerhalb von nur einer Woche einen ...  
Silveira war für die Korruptionsbekämpfung zuständig.
Absetzung von Dilma Rousseff steht kurz bevor Brasilia - Brasilien steht kurz vor einem Machtwechsel: Im Senat zeichnet sich eine klare Mehrheit für ...
Brasiliens Justizminister tritt zurück Brasília - Der brasilianische Justizminister ist inmitten der Ermittlungen über den ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten