BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Brisanz in Bern und La Chaux-de-Fonds
publiziert: Samstag, 25. Mrz 2006 / 08:41 Uhr

Zwei Vorfälle stehen im Mittelpunkt der Diskussionen vor der 26. Runde in der Axpo Super League vom Sonntag.

Das Match gegen Basel drohte zur Rutschpartie zu werden.
Das Match gegen Basel drohte zur Rutschpartie zu werden.
Das Spiel Xamax - Basel wurde bereits gestern wegen Schnee (!) abgesagt, und vor der Cup-Revanche YB - FCZ sorgt ein Video-Urteil für heisse Köpfe.

Die Runde vom Wochenende wurde mit Massnahmen ausserhalb des Fussballfeldes richtig angeheizt: In La Chaux-de-Fonds haben sich die verantwortlichen Stellen offenbar geweigert, die Charrière vom vor rund zwei Wochen gefallenen Schnee zu räumen und erzwangen damit eine Spielabsage.

Die Swiss Football League (SFL) liess am Freitag in einem Communiqué verlauten, dass der Fall an die Disziplinarkommission weitergeleitet wurde, weil Heimklub Neuchâtel Xamax gemäss Reglement für ein bespielbares Terrain hätte sorgen müssen.

Die SFL hatte Xamax und die Behörden in La Chaux-de-Fonds bereits zum Wochenbeginn darauf hingewiesen, dass das Spielfeld bis Sonntag geräumt oder ein Ersatzstadion benannt werden müsse.

Beides hat der Klub nicht getan, sondern einzig um eine Verschiebung des Spiels gebeten. SFL-Direktor Edmond Isoz nahm dann am Mittwoch einen Augenschein vor Ort vor und stellte fest, dass «keinerlei Anstrengungen zur Räumung unternommen worden waren».

Verschiebung «mit Tradition»

< Weil die Situation auch bei der gestrigen Inspektion unverändert war, musste der Inspizient die Partie vorzeitig absagen. Bereits letzten Herbst konnte die gleiche Begegnung erst im zweiten Versuch - dann allerdings in Lausanne - durchgeführt werden.

Das Terrain war zwar vom Schnee geräumt worden, die Spielfeldlinien konnten jedoch nicht gezeichnet werden. Spieler und Fans mussten im November unverrichteter Dinge nach Hause reisen.

Und auch das letzte Heimspiel der Neuenburger gegen die Young Boys hatte wegen dem Schnee nicht in La Chaux-de-Fonds stattfinden können. Diese Partie war im Einverständnis mit den Bernern ins Stade de Suisse abgetauscht worden.

Forfait-Niederlage?

Auch diesmal hatte Xamax offenbar versucht, die Begegnung in den St.-Jakob-Park abzutauschen, was jedoch am Widerstand der Basler aus verschiedenen Gründen scheiterte.

Das Basler Stadion ist am Sonntag teilweise anderweitig belegt. Zudem wollte der FCB das Terrain vor dem UEFA-Cup-Heimspiel am Donnerstag gegen Middlesbrough nicht zusätzlich strapazieren.

Die Disziplinarkommission muss nun entscheiden, ob das Verhalten der Neuenburger gar zu einer Forfait-Niederlage führt.

Uneinheitliche Video-Beizüge

Heftig diskutiert wurden auch noch die Video-Urteile durch den Verband nach den unrühmlichen Vorkommnissen im Cup-Halbfinal FCZ - YB (1:4): Während den Zürchern deswegen in der morgigen Revanche Topstürmer Rafael fehlen wird, haben die Berner Rekurs gegen das Urteil eingelegt und können auf ihre «Sünder» Everson und Miguel Portillo zurückgreifen.

Die beiden Vereine ärgern sich über die uneinheitliche Vorgehensweise des Verbandes. «Entweder werden bei jedem Spiel Video-Aufnahmen zu Hilfe gezogen oder bei keinem. Ich verlange eine einheitliche Richtlinie, sonst finde ich solche Urteile ungerecht», sagt FCZ-Trainer Lucien Favre, der aber damit keineswegs die Vergehen seines Spielers entschuldigen will.

«Was Rafael getan hat, hat jeder gesehen, und er wurde vom Verein auch saftig gebüsst dafür. Es kann aber nicht sein, dass andere Spieler ungestraft davonkommen, weil niemand die Spielvideos anschaut.»

Während Favre die morgige Begegnung im Stade de Suisse nicht als Cup-Revanche titulieren will, erwartet sein Antipode Gernot Rohr eben wegen den Vorfällen in Zürich und den nachfolgenden Urteilen eine brisante Partie. Der gleichen Meinung ist offenbar auch die Berner Polizei, die ein Grossaufgebot ans Spiel entsenden will.

Neuchâtel Xamax - Basel. -- Die für Sonntag, 14.30 Uhr vorgesehene Partie wurde am Freitag durch die Swiss Football League abgesagt. Das Terrain in La Chaux-de-Fonds ist wegen einer dicken Schneedecke unbespielbar.

Aarau - Yverdon (1:1, 1:4). -- Sonntag, 16 Uhr. -- Abwesend: Bättig, Menezes, Schenker, Schmid (alle verletzt); Gomes (gesperrt). -- Bemerkungen: Die Aarauer sind seit fünf Runden sieglos, haben zuletzt allerdings gegen die beiden Spitzenteams FCZ und FCB nicht verloren. Auch Yverdon hat in den letzten fünf Spielen auf fremden Plätzen nicht mehr gewinnen können; der bisher einzige Vollerfolg auf dem Brügglifeld datiert vom 20. April 1992.

Grasshoppers - Schaffhausen (1:1, 2:0). -- Sonntag, 16 Uhr. -- Abwesend: Chihab (gesperrt), Eduardo, Jaggy, Lütolf, Peralta, Schwegler (alle verletzt), Leandro (Schonung) und Mitreski (rekonvaleszent); keiner. -- Fraglich: keiner; Weller, Senn und Rama (angeschlagen). -- Bemerkungen: Die Grasshoppers sind in dieser Saison im Hardturm in elf Spielen noch nie geschlagen worden und wollen den Schwung nach dem ersten Sieg unter Trainer Balakov für die kommende Woche ausnützen. Da stehen drei Heimspiele gegen Schaffhausen, FCZ und St. Gallen an. Der erste Gegner Schaffhausen hat allerdings diese Saison auswärts mehr Punkte gewonnen als zu Hause. Bei GC reichte es jedoch in insgesamt fünf Spielen erst zu einem einzigen Unentschieden (1:1 am 30. Juli 2005).

St. Gallen - Thun (5:1, 1:5). -- Sonntag, 16 Uhr. -- Abwesend: Garat und Montandon (beide verletzt); Aegerter (verletzt). -- Bemerkungen: St. Gallen wartet in diesem Frühling seit nunmehr fünf Runden auf einen Sieg. Im Espenmoos allerdings sind die Ostschweizer seit sieben Spielen ungeschlagen. Die Thuner vermochten in St. Gallen in sechs Versuchen nur einmal zu gewinnen (4. Mai 2005).

Young Boys - Zürich (3:1, 1:1, Cup: 4:1). -- Sonntag, 16.15 Uhr. -- Abwesend: Gohouri und Varela (beide gesperrt), Sermeter (verletzt); Rafael und Abdi (beide gesperrt). -- Fraglich: keiner; Cesar (Achillessehne). -- Bemerkungen: Keita darf für den FCZ wieder stürmen, weil die Zürcher Rekurs gegen die vier Spielsperren eingelegt haben. YB seinerseits hat gegen die Sperren für Everson und Portillo rekurriert, so dass auch diese eingesetzt werden dürfen. YB ist im eigenen Stadion seit fünf Runden, der FCZ auswärts gart seit fünf Partien ungeschlagen.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Thuns Präsident Markus Lüthi skizziert ein Horrorszenario.
Thuns Präsident Markus Lüthi skizziert ein Horrorszenario.
Fehlende Einnahmen  Markus Lüthi, der Präsident des FC Thun, spricht über die grossen finanziellen Probleme, in denen sein Klub wegen der Corona-Pandemie steckt. mehr lesen 
Mit 36 Jahren  Nach insgesamt 435 Super League-Spielen, in denen er 46 Tore erzielte und ebensoviele Assists beisteuerte, tritt Nelson Ferreira in diesem Sommer zurück. mehr lesen  
Spielmacher wechselt  Der FC Thun schlägt auf dem Transfermarkt wieder einmal in der Challenge League zu: Vom FC Schaffhausen bzw. YB wechselt Miguel Castroman im Sommer ins Berner Oberland. mehr lesen  
Thun-Profis  Die beiden Thuner Fixstarter Marvin Spielmann und Sandro Lauper werden von Ligakonkurrent YB umworben. mehr lesen  
Die beiden Thun-Youngster Sandro Lauper und Marvin Spielmann stehen im Fokus von YB.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel starker Schneeregen
Basel 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel starker Schneeregen
Bern 0°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Schneeregenschauer
Luzern 1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel starker Schneeregen
Genf 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten