Britische Parlamentarierinnen spritzen sich Testosteron
publiziert: Freitag, 4. Jul 2003 / 14:36 Uhr

London - Einige britische Parlamentarierinnen wollen sich anscheinend so dringend als Eiserne Ladys profilieren, dass sie etwas nachhelfen lassen: Sie lassen sich mit dem männlichen Hormon Testosteron versorgen.

Der Gynäkologe Malcolm Whitehead berichtete dem Wochenmagazin New Statesman, dass sich fünf weibliche Unterhaus-Abgeordnete von ihm regelmässig mit dem männlichen Sexualhormon Testosteron versorgen lassen.

Sie sagen, dass das ihr Selbstbewusstsein steigert, erläuterte er. In einer männlich dominierten Umwelt wie (dem Parlamentsbetrieb von) Westminster haben die Frauen das Gefühl, dass sie so besser funktionieren. In Parlamentsdebatten könnten sie ihren männlichen Kollegen dann eher Paroli bieten.

Die Pillen mit dem Hormon würden unter die Haut injiziert und gäben das Testosteron über einen Zeitraum von sechs Monaten in die Blutbahn ab, erläuterte der Arzt.

Er habe so auch schon andere Frauen in stressigen Top-Positionen behandelt. Das bedeutet nicht, dass die Parlamentarierinnen nun Bärte und tiefe Stimmen bekommen, versicherte er.

Industrieministerin Patricia Hewitt tat die Äusserungen als Unsinn ab: Die Wahrheit ist, dass Abgeordnete viel grösseren Erfolg haben, wenn sie auf rationale Argumente anstatt auf Hormon-gesteuerte Rhetorik setzen, sagte sie.

Nach einem Bericht des Guardian wird im Unterhaus nun heftig darüber spekuliert, um welche der 118 Volksvertreterinnen es sich handeln könnte.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten