Happy Birthday
Bruno Ganz feiert seinen 75. Geburtstag
publiziert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 11:13 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Mrz 2016 / 11:13 Uhr

Zürich - Bruno Ganz ist der Schweiz wichtigster Filmexport. Seine Rollen reichen von Hitler («Der Untergang»), über den charmanten Kellner («Pane e tulipani») bis zum gutmütigen Grossvater Alpöhi («Heidi»). Am (heutigen) Dienstag feiert der Zürcher seinen 75. Geburtstag.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweizer Filmakademie machte dem Ausnahmeschauspieler kein verfrühtes Geburtstagsgeschenk: Für seine Rolle des Alpöhi in der «Heidi»-Verfilmung war Ganz für den Schweizer Filmpreis nominiert, dieser ging am vergangenen Freitag jedoch an seinen welschen Kollegen Patrick Lapp («La vanité»). Ganz selber blieb der Schweizer Film-Gala im Schiffbau in Zürich fern, seine Abneigung gegen rote Teppiche ist hinlänglich bekannt.

Über seine Interpretation des wortkargen, aber gutmütigen Grossvaters von Heidi sagte Ganz im Dezember in einem Interview mit der Nachrichtenagentur APA, ihm sei klar gewesen, dass er gar keine Wahl gehabt habe, die Rolle abzulehnen. «Das ist ein nationaler Mythos, ich bin Schweizer und alt genug, also muss das gemacht werden.»

Dem Theater den Rücken gekehrt

Ganz wuchs in Zürich-Seebach als Sohn einer Italienerin und eines Schweizer Fabrikarbeiters auf und studierte an der heutigen Zürcher Hochschule der Künste Schauspiel. Lange Zeit stand er vorwiegend auf Theaterbühnen.

Heute hat sich Ganz vom Theater abgewandt. Das erklärte der Charakterdarsteller, der für seine markigen Aussagen bekannt ist, einem «Welt»-Journalisten vor einigen Jahren so: «Keiner von diesen Bundesliga-Erste-Sahne-Regisseuren im deutschen Theater lässt Identifikation zu. Die scheuen das wie der Teufel das Weihwasser. Also habe ich da nichts mehr zu suchen.»

Ganz' Filmografie ist derart lang, dass der Schweizer in manchen Jahren in vier oder fünf Streifen im Kino zu sehen war. Zu seinen bisher wichtigsten Filmen gehören «Der Untergang» (2004) von Oliverbiegel, in dem Ganz Hitler spielt, «Pane e tulipani» (2000) von Silvio Soldini, «Night Train to Lisbon» (2013) von Bille August oder «Der Baader-Meinhof-Komplex» (2008) von Uli Edel.

Ganz darf weit über 30 Preise sein Eigen nennen, darunter den Schweizer Theaterpreis Hans-Reinhart-Ring (1991), den Iffland-Ring, den Europäischen Filmpreis (2000, 2004 und 2011), einen Ehrenleoparden (2011) oder die Goldene Kamera für sein Lebenswerk (2014).

Affäre mit Romy Schneider

Privates hält Bruno Ganz am liebsten unter Verschluss. Bekannt ist, dass er seit Jahren mit der Theaterfotografin Ruth Walz zusammenlebt. Aus der Ehe mit seiner Frau Sabine, von der er bis heute nicht geschieden ist, stammt sein Sohn Daniel, der im Alter von vier Jahren erblindete.

Vergangenen Dezember machte der Schauspieler, der in Zürich und Venedig lebt, eine Ausnahme: Er bestätigte höchstpersönlich ein hartnäckiges Gerücht: In den 1970er Jahren habe er eine Affäre mit Schauspielerin Romy Schneider gehabt, erzählte Ganz der «Bild am Sonntag». Schneider habe die Liaison allerdings nach einem Jahr telefonisch beendet: «Sie hat mich verlassen. Sie war der Star.»

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Verneigen wir uns vor dem ... mehr lesen
Schweizer Hitler: Bruno Ganz.
Kinderfilm zur Weihnachtszeit.
Kino Bern - Die «Heidi»-Neuverfilmung mit Bruno Ganz als Alpöhi hat in den ... mehr lesen
Kino Venedig - Für die Premiere von ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GIACOMETTI BACON vom 29.4. bis 2.9. in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
GIACOMETTI BACON vom 29.4. bis 2.9. in der ...
Publinews Fondation Beyeler: 29. April - 2. September 2018  Basel - Mit Alberto Giacometti und Francis Bacon präsentiert die Fondation Beyeler ab dem 29. April 2018 zwei herausragende Protagonisten der Moderne, Freunde und Rivalen gleichermassen, deren schöpferische Visionen die Kunst seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis heute stark beeinflussen. Zum ersten Mal überhaupt widmet sich eine Museumsausstellung diesen beiden Künstlerpersönlichkeiten gemeinsam und beleuchtet ihre Beziehung zueinander. So unterschiedlich ihr Schaffen auf den ersten Blick erscheint, werden durch diese überraschende Gegenüberstellung erstaunliche Gemeinsamkeiten offenbar. mehr lesen  
Publinews Ob schlau, hinterlistig, tollpatschig oder gutmütig - in Märchen verkörpern Tiere menschliche Eigenschaften und prägen damit unser ... mehr lesen  
Stimmungsbild aus der aktuellen Ausstellung im Naturmuseum Thurgau
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die ... mehr lesen  
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten