Bruno Kernen hat 'die Schnauze voll'
publiziert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 10:18 Uhr

Zürich - Skirennfahrer Bruno Kernen (32) hat nach der Ski-WM in Bormio "die Schnauze ziemlich voll" und macht sich Gedanken über seinen Rücktritt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Kernen, der an der WM immerhin als bester Schweizer abschnitt, hat es satt, für andere den Kopf hinzuhalten. "Es stört mich, dass wir alle in denselben Topf geschmissen werden. Wir Männer löffeln die Suppe aus, die uns von unserem Frauenteam eingebrockt wurde", erklärt Kernen der "Schweizer Illustrierte".

Trotz schlechter Resultate an der WM liebäugelt dagegen Sonja Nef (32) mit einem weiteren Jahr im Skirennsport, zu verlockend ist die Vorstellung in Turin nochmals anzutreten. Und schliesslich hat Nef auch noch keine anderweitigen Pläne: "Das Kinderkriegen läuft mir nicht davon."

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach der Ski-WM in Bormio wird uns schnell klar: Es mangelt unserer Nati an allen Ecken und Enden. Es fehlen Ausnahmekönner und finanzielle Mittel für ... mehr lesen 
Hippolyt Kempf steht vor seinem ersten Grossanlass als Chef Nordisch von ... mehr lesen
Hippolyt Kempf: "Ohne Burgermeister wird eine Medaille schwer."
BASPO-Direktor Heinz Keller will nicht die gesamte Förderung in Frage stellen.
Bern - Das schwache Abschneiden ... mehr lesen
Gian Gilli, der Leistungssportchef ... mehr lesen
Gian Gilli: "Anpassungen und Änderungen sind nötig!"
Die Schweiz kann kein Edelmetall nach Hause bringen.
Zum ersten Mal seit den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 19°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 19°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 20°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten