Mahnbaum an Manser in Bern aufgerichtet
Bruno Manser ist seit einem Jahr verschollen
publiziert: Mittwoch, 23. Mai 2001 / 15:54 Uhr

Bern - Auf dem Berner Bärenplatz haben am Mittwoch Freundinnen und Freunde des seit einem Jahr in Malaysia verschollenen Umweltaktivisten Bruno Manser einen Mahnbaum aufgerichtet. Die Aktion dauert bis am kommenden Sonntag.

Mit dem nach indianischem Vorbild geschnitzten Mahnbaum will der Bruno-Manser-Fonds (BMF) die Erinnerung an den Verschollenen aufrechterhalten und auf seine Anliegen für den Schutz der Urvölker und des Regenwaldes aufmerksam machen.

In einem Schreiben, das in Bern vor Ort verlesen wurde, würdigte Bundesrätin Ruth Dreifuss den Einsatz Mansers: «Sein Wirken hat Bewusstsein über globale Zusammenhänge geschaffen. Seine Stimme fehlt uns».

Nationalrat und BMF-Beirat Remo Gysin (SP/BS) sagte, Manser habe vor allem Brücken geschlagen, Brücken zwischen politischen Parteien, zwischen Gemeindepolitik und Welthandel und zwischen Europa und Sarawak.

Eine Art Abschied

An der besinnlichen Aktion in Bern nahmen Freunde, Bekannte und Angehörige des Verschollenen teil. «Es ist ein schöner Anlass, der für mich auch eine Art Abschied von Bruno ist», sagte Mansers Schwester, Monika Niederberger-Manser, gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Ihre Hoffnung, dass ihr Bruder noch lebe, sei klein.

Die Suche nach dem Verschollenen sei eingestellt, bestätigte BMF- Sekretär John Künzli. Die Zusammenarbeit mit schweizerischen und malaysischen Behörden verlaufe im Rahmen des Möglichen gut. Obwohl sie jeden Tag kleiner werde, bestehe noch eine gewisse Hoffnung, dass Manser am Leben sei.

Engagement für die Penan

Der Umweltaktivist lebte jahrelang beim Volk der Penan im Regenwald von Sarawak und zog sich beim Kampf für den Erhalt des malaysischen Regenwaldes die Feindschaft von Holzindustrie und Regierung zu.

Das letzte Lebenszeichen Mansers datiert vom 23. Mai 2000. Seither konnte nichts über sein Schicksal in Erfahrung gebracht werden. Die malaysischen Behörden wissen nach eigenen Angaben nichts über das Verschwinden des Schweizers.

Wie Botschafter Walter Thurnherr vom eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) anlässlich des Besuchs des malaysischen Aussenministers im März in der Schweiz sagte, sei den Schweizer Behörden versichert worden, dass sich Manser nicht in einem Gefängnis befinde.

Schon eine im Dezember 2000 durchgeführte Suchaktion hatte keine Ergebnisse gebracht. Der Bruno-Manser-Fonds, der die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, hat eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zum Auffinden des Schweizers führen.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen
Jeff Daniels.
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater ... mehr lesen  
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate ... mehr lesen  
«Fahrradfahren war schon immer das Beste für meine Ehe.»
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten