Bruseghin siegt überraschend im Zeitfahren
publiziert: Dienstag, 20. Mai 2008 / 19:06 Uhr

Nicht einer der Favoriten, sondern überraschend Marzio Bruseghin (It) hat das Zeitfahren des Giro d'Italia gewonnen. Giovanni Visconti (It) verteidigte die Leaderposition.

Erwarungen übertroffen: Maurizio Bruseghin.
Erwarungen übertroffen: Maurizio Bruseghin.
Seit 1997 ist Bruseghin Radprofi. Zwei Siege hat der 34-Jährige bisher verzeichnet. Vor zwei Jahren wurde er Landesmeister im Zeitfahren. Letztes Jahr entschied er die 13. Etappe mit Ankunft in Oropà für sich. Doch niemand hätte damit gerechnet, dass sich Bruseghin als Sieger dieses äusserst schweren Zeitfahrens würde feiern lassen können. Die Entscheidung führte der letztjährige Giro-Achte auf den letzten Kilometern herbei. 7 km vor Schluss der über 39,4 km führenden Prüfung gegen die Uhr wies Bruseghin noch zehn Sekunden Rückstand auf das Astana-Duo Alberto Contador und Andreas Klöden auf.

Am Schluss blieben der Tour-de-France-Sieger Contador um 8 und der als grosse Favorit bezeichnete Klöden um 20 Sekunden geschlagen. Mit seinem 2. Rang schlug Contador zwei Fliegen auf einen Schlag. Der Spanier stellte sich an die Spitze der Hierarchie innerhalb seiner Mannschaft. Zudem nahm er all den anderen Mitfavoriten auf den Giro-Gesamtsieg Zeit ab.

Danilo Di Luca und Riccardo Ricco legten die Strecke um 2:03 respektive 1:56 Minuten langsamer zurück als Contador, der im Gesamtklassement an die vierte Stelle vorrückte. Mit dem 12. Rang im Zeitfahren verteidigte Giovanni Visconti seine Leaderstellung, die er auf 3:31 Minuten auf Matthias Russ (De) ausbaute. Beide Fahrer zehren noch immer vom grossen Vorsprung, der ihnen das Feld in der 6. Etappe auf dem Weg nach Peschici zugestanden hatte.

Resultate:
1. Marzio Bruseghin (It) 56:41. 2. Alberto Contador (Sp) 0:08. 3. Andreas Klöden (De) 0:20. 4. Marco Pinotti (It) 0:36. 5. Paolo Savoldelli (It) 0:44. 6. Denis Mentschow (Russ) 0:46.

Gesamtklassement:
1. Giovanni Visconti (It). 2. Matthias Russ (De) 3:31. 3. Gabriele Bosisio (It) 5:50. 4. Alberto Contador (Sp) 6:54.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen 
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Längstes Teilstück geschafft  Matteo Trentin gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia von Muggio nach Pinerolo. Der Italiener setzt sich auf dem mit 244 km längsten Teilstück des 99. Giros vor seinem Landsmann Moreno Moser durch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten