Corpus overruptus pelzus
Brusthaar
publiziert: Montag, 18. Apr 2016 / 17:37 Uhr
Mit oder ohne?
Mit oder ohne?

Ihr wunderbaren Kerle - wir lieben euch für alles, was euch von uns unterscheidet!

Wie schön, dass ihr keine Möpse habt (im besten Fall)! Herrlich, dass ihr keinen Lippenstift benutzt, der uns beim Knutschen die Kleidung ruiniert! Danke, dass ihr keinen hormonellen Stimmungsschwankungen unterliegt. Wie sexy, wenn eure Stimme nach 20 Flaschen Whiskey mit Kettenrauchen klingt und knarrt und knattert!! Und danke für euer Brusthaar: Ja, wir mögen es! Denn wir selber haben ja keines (im besten Fall).

Brusthaar ist toll! Brusthaar ist männlich. Brusthaar finden wir gut. Aber - es will beachtet sein! Sprich: einfach so spriessen und wuchern lassen sieht meistens nicht so gut aus. Meistens, denn ich fange bei der Ausnahme an: dem Teppich.

Der Ganzrumpfteppich, corpus overruptus pelzus, flauschig und warm, ist ein naturgegebenes Geschenk. Natürlich gibt es auch hier Damen, die ihn weniger zu schätzen wissen, zumal sie hin und wieder ungewollt schwarze Zahnseide beim Petting in den Zahnzwischenräumen wiederfinden. Aber an und für sich ist der Ganzrumpfteppich, wie ihn zu seiner Zeit der gute Tom Selleck als Magnum zu tragen pflegte, sehr vorzeigbar.

Unbedingt gepflegt werden sollte die Teilbehaarung. Ich rate zum Stutzen. Mit diesen Trimmgeräten hat man den Brustrasen schneller auf Vordermann gebracht als jeder Platzwart und ist bereit zum Elfmeterschiessen.

Bei den spärlich bepflanzten Tarzanen wird es schon etwas heikler. Sind die bewachsenen Stellen rar verteilt, das Haar blass und überlang - unbedingt stutzen oder noch besser entfernen. Bei blossen Brustkranzgewächsen unbedingt entfernen!

Und an all die Herren, bei denen man locker die Wäsche am Bauch rubbeln kann und die ihre Mannsbrüste willkürlich tanzen lassen können: macht es weg das Haar, zeigt her eure Muskeln!! Wie gesagt: Wir lieben euch für alles, was euch von uns unterscheidet! Glaubt den Mist von «Metrosexuell» nicht! Wir mögen es gepflegt, natürlich, ihr ja sicher auch, aber ein Kerl bleibt ein Kerl. Und eine Frau bleibt eine Frau. Ich habe fertig.

*Tamara Cantieni ist Radiomoderatorin (Radio1), Eventmoderatorin und ausgebildete Schauspielerin. Zusammen mit Sabrina Pesenti bildet sie das Duo von Blonderblog.

(Tamara Cantieni*/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Frivole, französische Kussspiele im 19. Jahrhundert.
Frivole, französische Kussspiele im 19. Jahrhundert.
In den Hochglanzmagazinen werden Stars oft bemitleidet, weil sie kein Glück in der Liebe hätten. Sie beenden eine Beziehung, ein Jahr später die nächste, zwei Jahre später wieder eine, und so weiter und so fort, so dass die Journis immer was zu Schreiben haben. Kürzlich hat es unsere ehemalige Miss Schweiz Melanie Winiger getroffen, der ein sogenannter «Männerverschleiss» vorgeworfen wurde. mehr lesen 
Kids-Postings  Immer wieder gibt es die Diskussion, ob man Bilder seines Nachwuchs auf den gängigen Social Media Plattformen teilen soll. Es gibt legitime ... mehr lesen
Glückliche Familie ohne Madonna.
Bescheidener King: Roger Federer.
Think big!  Gerade wir in der Schweiz glänzen mit dieser Eigenschaft: Bescheidenheit. Dafür liebt die ganze Welt ... mehr lesen  
«Die braucht dringend einen Kerl», polterten meine Kollegen unlängst am Essenstisch. Die Rede war von einer gemeinsamen Freundin, die in der Tat schon seit einigen Jahren Single ist und sich sehnlichst einen Partner wünscht. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 12°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten