Qualitätslabel für zwei Brustzentren
Brustzentren in Basel und St. Gallen erhalten Qualitätslabel
publiziert: Freitag, 29. Jun 2012 / 15:21 Uhr
Für ein Qualitätslabel muss man knapp 100 Qualitätskriterien erfüllen.
Für ein Qualitätslabel muss man knapp 100 Qualitätskriterien erfüllen.

Bern - Die Brustzentren des Kantonsspitals St. Gallen und des Universitätsspitals Basel erhalten von der Krebsliga Schweiz und von der Gesellschaft für Senelogie ein Qualitätslabel. Das Zertifikat stehe für die bestmögliche Behandlung und Betreuung von Brustkrebspatienten, teilten die Beteiligten am Freitag mit.

4 Meldungen im Zusammenhang
In der Schweiz erkranken pro Jahr etwa 5500 Frauen und 30 bis 40 Männer an Brustkrebs. Bei Frauen ist Brustkrebs die häufigste Krebsart. Jährlich sterben rund 1350 Betroffene - mit abnehmender Tendenz dank früherer Erkennung und besseren Therapien.

100 Qualitätskriterien

Um zertifiziert zu werden, müssen die Zentren knapp 100 Qualitätskriterien erfüllen, wie es an einer Medienkonferenz in Bern hiess. Die Zentren in St. Gallen und Basel wurden als erste zertifiziert, weitere sollen folgen. Für Patienten soll das Label eine Orientierungshilfe sein.

Der Kriterienkatalog umfasst Gebiete wie die Zusammensetzung und die Fachkompetenzen des Behandlungsteams, Minimalfallzahlen, Behandlungsleitlinien, die Ausstattung des Zentrums mit Apparaturen sowie Anforderungen hinsichtlich Patienteninformation und psychologischer Betreuung.

Die Kriterien berücksichtigen die spezifischen Strukturen in der Schweiz - im Gegensatz zu bereits bestehenden ausländischen Labels, über welche die anderen fünf Schweizer Brustzentren (Tessin, Aarau, Zürich, Baden und Luzern) verfügen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Partnerschaftlich und interdisziplinär

Das Brustzentrum St. Gallen ist seit 2001 eine eigenständige Organisationseinheit im Kantonsspital. Im Kanton sorgt ein interdisziplinäres Onkologie-Netzwerk für qualitativ hochstehende Leistungen, wie Zentrums-Leiter Beat Thürlimann in Medienunterlagen zitiert wird.

Das Brustzentrum arbeitet mit dem zweitgrössten öffentlichen Spital des Kantons, dem Spital Grabs, zusammen. Das Label umfasst diese Partnerschaft.

Das Brustzentrum der Uni Basel wurde 2006 gegründet. Auch dieses Zentrum wird partnerschaftlich und interdisziplinär geführt. Ziel sei es, Brusterkrankungen in der Nordostschweiz auf hohem und international kompetitiven Niveau zu sichern, sagte Zentrumsleiter Christoph Rochlitz gemäss Unterlagen.

Idealerweise wird die Brustkrebsbehandlung laut Krebsliga-Präsident Jakob Passweg von einem interdisziplinären Team durchgeführt, in dem die verschiedenen Facharztgruppen sowie Psychologen, Pflegepersonal und andere Fachgruppen vertreten sind.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dramatischer Anstieg der Krebserkrankungen befürchtet.
Lyon - Wissenschaftler befürchten ... mehr lesen
Krankenversicherungen müssen unter Umständen bei Brustkrebs-Patientinnen auch die Kosten für eine Operation an der gesunden Brust übernehmen. Das Bundesgericht hat die bis heute sehr restriktive Rechtsprechung in dieser Frage gelockert. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Publinews Coronavirus in der Luft nachweisen  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Einem Team von Forschern der Empa, der ETH Zürich und des Universitätsspitals ... mehr lesen  
Ein neuer optischer Sensor könnte verwendet werden, um Konzentrationen des Virus an stark frequentierten Orten zu messen.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den ... mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten