Bucher im Vorlauf gegen Sepeng und Longo
publiziert: Dienstag, 24. Aug 2004 / 18:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Aug 2004 / 18:56 Uhr

André Bucher und Christian Belz stehen am Mittwochabend in den Vorläufen über 800 und 5000 m vor schwierigen Aufgaben. Bucher bekommt es mit seinen Trainingsgefährten Hezekiel Sepeng (SA) und Andrea Longo (It) zu tun.

André Bucher steht vor einer schwierigen Aufgabe.
André Bucher steht vor einer schwierigen Aufgabe.
Aus 9 Vorläufen mit jeweils 8 Teilnehmern (also ingesamt nicht weniger als 72) werden in der ersten Runde des 800-m-Turniers von Athen die 24 Besten für die Halbfinals aussortiert. Jeweils die beiden Ersten pro Serie plus die insgesamt 6 Zeitbesten erreichen die nächste Runde. Das heisst für Ex-Weltmeister Bucher, der in dieser Saison noch nicht wie gewünscht auf Trab gekommen ist, dass er in der 8. Serie mindestens zwei Konkurrenten schlagen muss, um mit Sicherheit die Halbfinals zu erreichen.

Stärker als Bucher (1:45,56 in Zürich) zeigten sich aus seinem Lauf in diesem Jahr bisher der frühere Olympia- und WM-Zweite Sepeng (1:43,94), Longo (1:44,42) und der starke Spanier Manuel Olmedo (1:45,30). Langsamer waren Michal Sneberger (Tsch, 1:46,63), Sherridan Kirk (Trinidad, 1:46,67), Vanco Stojanov (Maz, 1:49,53) und Abdalsalam Aldabaji (Palästina, 1:50,50).

Belz muss beissen

Christian Belz, "Finalist" bei den WM 2003 in Paris (13.), startet gegen 17 Konkurrenten im ersten der beiden 5000-m-Vorläufe. Unter den insgesamt 36 Teilnehmern belegt er mit seiner Meldezeit aus diesem Jahr (13:15,28) den 16. Rang, in seiner Serie ist er Nummer 8. Fünf pro Lauf kommen direkt in den Final, die fünf weiteren Zeitschnellsten ebenso. Das heisst auch für den Berner, dass er "stärkere" Leute hinter sich lassen muss.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ... mehr lesen  
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten