Leichtathletik: Hallen-EM in Wien
Bucher kontrollierte 800-m-Rennen von der Spitze aus
publiziert: Freitag, 1. Mrz 2002 / 20:11 Uhr

Wien - André Bucher hat an den Hallen-Europameisterschaften in Wien mühelos die 800-m-Halbfinals erreicht. Zeitgleich in 7,78 Sekunden stiessen auch die 60-m-Hürdensprinter Ivan Bitzi und Raphaël Monachon in die Vorschlussrunde vor und sorgten für einen makellosen Auftakt der Schweizer Delegation.

André Bucher lief ein souveränes 800-m-Rennen.
André Bucher lief ein souveränes 800-m-Rennen.
Im Stile eines Champion kontrollierte Bucher den zweiten von insgesamt vier Vorläufen von der Spitze aus. Die Versuche des Italieners Livio Sciandra, in Front zu gehen, konterte der Weltmeister ohne grössere Anstrengung. Mit der 400-m-Durchgangszeit von 53 Sekunden und einem Schlusswert von «bescheidenen» 1:48,62 drückte der Schweizer dem Rennen das von ihm gewünschte Tempo auf. Roman Oravec (Tsch/1:48,70) und Fernando Almeida (Por/1:48,83) als einer der vier Zeitschnellsten qualifizierten sich aus Buchers Gruppe für den Halbfinal vom Samstag.

«Ich wollte nicht in eine Rempelei verwickelt werden», begründete der Jahresschnellste (1:45,08) die Taktik. Er kenne das Gefühl, wenn einer im blauen Leibchen neben ihm auftauche, meinte er schmunzelnd in Anspielung auf den Olympiafinal in Sydney, wo er von Andrea Longo von der Bahn gestossen worden war. «Ich fühle mich fit und kann mit Blick auf die Konkurrenz nur den Sieg zum Ziel haben», sagte Bucher, der sich als einer von elf Botschaftern für die Freiluft-EM 2002 in München als Werbebotschafter einspannen liess.

Nach den Absagen von Weltrekordhalter Wilson Kipketer (Dä), Hallen-Europameister Juri Borsakowski (Russ) und Olympiasieger Nils Schumann muss der Schweizer eigentlich nur den Polen Pawel Czapiewski fürchten. Gemäss eigener Aussage soll der Pole leicht erkrankt sein. Seine Serie meisterte er aber in 1:48,82 ohne Schwierigkeiten.

Drei Läufe in drei Tagen kommen Bucher entgegen, da er als ehemaliger Ausdauerläufer über eine gute Erholungsfähigkeit verfügt. Die trockene Luft in der Halle ist zwar unangenehm, bereitet der Schweizer Goldhoffnung aber keine gravierende Probleme.

Fehlstart hemmte Bitzti

Der Horwer Ivan Bitzi schaffte als Zweitklassierter seiner Serie direkt die Halbfinal-Qualifikation. Der Verursacher eines Fehlstarts wirkte logischerweise gehemmt, kam spät aus den Blöcken, profitierte aber von der schwächsten Konkurrenz aller Vorläufe und zog noch am Briten Damien Greaves und dem Zyprioten Stephanos Oiannou vorbei. «Mein Ziel bleibt der Final», sagte der Luzerner. Dazu müsse er aber den Schweizer Rekord, den er vor zwei Wochen auf 7,62 Sekunden gesenkt hatte, unterbieten.

Monachon, der trotz nichterfüllter Limite für Wien selektioniert worden war, rechtfertigte mit seiner Leistung den Entscheid des Schweizerischen Leichtathletik-Verbandes (SLV). «Ich wollte zeigen, dass ich den Start hier verdient habe», erklärte der Bern-Jurassier. Die Bahn sei sehr schnell. «Wenn er mir gelingt, die Distanz zu den Hürden einzuhalten, laufe ich noch um einiges schneller.» Monachon schaffte als Sechster und Letzter der Zeitschnellsten mit einem Vorsprung von drei Hundertstel den Einzug unter die besten 16.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m Hürden durchmisst die Bahnrunde in mässigen 49,47 Sekunden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten