Buffett und Gates sind grosszügigste US-Spender
publiziert: Sonntag, 18. Nov 2007 / 19:21 Uhr

New York - Wer viel Geld hat, kann auch viel Gutes tun: Investor Warren Buffett landete auf Platz eins der «50 grosszügigsten Philanthropen» der USA. Das US-Wirtschaftsmagazin «Business Week» veröffentlichte die Liste in seiner neuen Ausgabe.

Warren Buffett und Bill Gates.
Warren Buffett und Bill Gates.
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Warren BuffettWarren Buffett
Bill GatesBill Gates
Danach spendete der Unternehmer in den vergangenen fünf Jahren 40,5 Milliarden Dollar für medizinische Forschung und andere humanitäre Zwecke. Schlagzeilen machte Buffett, als er im vergangenen Jahr der Bill & Melinda Gates Stiftung 31 Milliarden Dollar zusagte.

Microsoft-Gründer Gates seinerseits ist zusammen mit seiner Frau Melinda auf Platz zwei der Liste zu finden. Sie gaben demnach in den vergangenen fünf Jahren 3,5 Milliarden Dollar für den Kampf gegen Armut und Aids aus. Gates und Buffett führten in den vergangenen Jahren jeweils die Liste der reichsten Menschen der Welt an, die das «Forbes»-Magazin veröffentlicht.

Ölmagnat auf Platz drei

Auf Platz drei landete Öl- und Gasmagnat George Kaiser, der sich den Kampf gegen Armut im US-Bundesstaat Oklahoma auf die Fahnen geschrieben hat. Er spendete in den vergangenen fünf Jahren 2,2 Milliarden Dollar, hiess es.

Zu weiteren grosszügigen Geldgebern gehörten der Investor George Soros (Platz vier mit 2,1 Milliarden Dollar) und die Intel-Mitbegründer Gordon and Betty Moore (Platz fünf, 2 Milliarden Dollar). Die Familie Walton, Gründer der Kaufhaus-Kette Wal-Mart, schaffte es mit Spenden in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar auf Platz sechs.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Ein Vermögen von einer ... mehr lesen
Die zwei reichsten Männer der USA: Bill Gates und der Warren Buffett.
Carlos Slim lässt Bill Gates hinter sich.
New York - Der mexikanische Telekommunikations-Magnat Carlos Slim hat den ersten Platz der Reichsten-Liste des US-Magazins «Forbes» erobert. Der 67-Jährige hat demnach ein ... mehr lesen
Mexiko-Stadt - Bill Gates ist angeblich nicht mehr der reichste Mann der Welt. Wie ein mexikanisches Finanzmagazin berichtet, soll der mexikanische Telekommunikations-Magnat Carlos Slim den Microsoft-Gründer abgelöst haben. mehr lesen 
Bern - Bill Gates, Chef des ... mehr lesen
Bill Gates mit Melinda Gates.
Melinda und Bill Gates' Stiftung will etwas gegen Aids in Indien tun.
Neu Delhi - Der Software-Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates hat 29 Millionen Franken zur Verfügung gestellt, um den Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids in Indien zu ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der zweitreichste Mann der Welt, der US-Investor Warren Buffett, will seinen Milliardenreichtum für gute Zwecke weggeben. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten