Deutliche Niederlage
Bulgarien für die Schweiz zu stark
publiziert: Donnerstag, 22. Aug 2013 / 21:45 Uhr
Nationaltrainer Petar Aleksic. (Archivbild)
Nationaltrainer Petar Aleksic. (Archivbild)

Die Schweizer Basketballer verloren in der Qualifikation zur EM 2015 im Halbfinal-Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde hoch. In Sofia unterlagen sie Bulgarien mit 72:91.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BasketballBasketball
Die Schweizer haben die saftige Hypothek von 21 Punkten vor allem einem drastischen Leistungsabfall in der zweiten Spielhälfte zuzuschreiben. Nach dem 56:49 nach etwas mehr als 23 Minuten, der höchsten Führung für die Schweiz, gelangen den Schweizern bis zur Schlusssirene nur noch 16 Punkte. Die favorisierten Bulgaren, deren physisches Spiel dem Team von Petar Aleksic nicht behagte, skorten in derselben Zeit 27 Punkte mehr.

Die Gastgeber verzeichneten auch den besseren Start. Sie bauten ihre Führung kontinuierlich aus, bis zu einem zwischenzeitlichen Maximum von 16 Punkten (38:24 nach 15 Minuten). Dann aber drehten die Schweizer auf und mit einem beeindruckenden Lauf auch das Resultat, bis im dritten Viertel plötzlich gar nichts mehr ging.

«Auch wenn die 21 Punkte nicht repräsentativ sind, denn während 25 Minuten haben wir gut gespielt, ist es offensichtlich, dass uns die Intensität der Bulgaren in der Offensive und in der Defensive vor Probleme gestellt hat», sagte Nationaltrainer Aleksic. Aus dem Schweizer Kollektiv ragten Dusan Mladjan und Clint Capela mit je 18 Punkten heraus. Wollen die Eidgenossen im Rückspiel die Sensation schaffen, die für den Finaleinzug nötig ist, ist eine Steigerung aller nötig. Tip-Off am Sonntag in Freiburg ist um 16 Uhr.

Bulgarien - Schweiz 92:71 (25:17, 19:24, 24:20, 24:10)
Sofia. - 1500 Zuschauer. - SR Gontas (Gr)/Licina (Ser)/Koljensic (Maz).

Schweiz: Kazadi (4), Dusan Mladjan (18), Vogt (5), Dubas (10), Mafuta (2); Petkovic (6), Jaunin, Kovac, Capela (18), Marko Mladjan (8).

Bemerkungen: Schweiz ohne Louissaint, Stockalper und Steinmann (alle verletzt). Atcho wurde nicht eingesetzt.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Basketballer ... mehr lesen
Die Schweizer Basketballer konnten das EM-Ticket nicht lösen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fribourg konnte sich den Meistertitel durch einen Sieg bei Union Neuchâtel sichern.
Fribourg konnte sich den Meistertitel durch einen Sieg bei Union ...
Nach acht Jahren wieder der Titel  Fribourg Olympic gewinnt die sechste Playoff-Finalpartie gegen Union Neuchâtel auswärts mit 80:63 (41:29) und gewinnt damit die Best-of-7-Serie mit 4:2 Siegen. mehr lesen 
Basketball  Golden State wehrt in der Halbfinalserie der NBA auch den zweiten Matchball der Oklahoma City Thunder ab. Die Warriors gewinnen Spiel 6 auswärts mit 108:101 und gleichen die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten