Bund empfiehlt Lernprogramme für Straffällige
publiziert: Dienstag, 4. Apr 2006 / 15:23 Uhr

Bern - Straffällige können durch Lernprogramme auf einen besseren Weg gebracht werden.

Die Straffälligen sollen einen Teil des Kursgeldes übernehmen.
Die Straffälligen sollen einen Teil des Kursgeldes übernehmen.
1 Meldung im Zusammenhang
Ein hauptsächlich vom Bund getragenes Pilotprojekt im Kanton Zürich ist zu ermutigenden Ergebnissen gekommen. Der Bund empfiehlt, dem Zürcher Beispiel zu Folgen. Seit 2000 kann die Zürcher Justiz bei bedingt Verurteilten den Besuch eines Lernprogramms anordnen. Dafür in Frage kommen neben Gewalttätern in der Partnerschaft auch alkoholisierte Autofahrer oder Raser. Bis heute wurden über 1500 Personen solchen Programmen zugewiesen.

Die Zürcher Justizdirektion und das Bundesamt für Justiz haben an einer gemeinsamen Medienkonferenz in Zürich den Schlussbericht zum dreijährigen Modellversuch vorgelegt. Dieser umfasst den Zeitraum bis 2003. Wegen ihres Erfolgs sind die Lernprogramme seither zum festen Angebot geworden.

Verhaltensänderung möglich

Zürich sei aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen überzeugt vom Nutzen und Sinn der Lernprogramme, sagte Justizdirektor Markus Notter. Noch seien diese ein Zürcher Projekt, sagte Renate Clémençon vom Bundesamt für Justiz. Diese hätten aber nationale Relevanz. Der Bund hat das Projekt mit 2 Millionen Franken unterstützt.

Die Begleituntersuchung kommt zum Schluss, dass durch die rund dreimonatigen Programme bei Delinquenten in einem frühen Stadium das Verhalten verändert werden kann. Der Vergleich mit Kontrollgruppen, die nicht an Lernprogrammen teilnahmen, zeigt für Teilnehmende eine um mehrere Prozente geringere Rückfallquote.

Zu Straftat stehen

Voraussetzung für den Erfolg sind jedoch laut Ueli Locher, Chef Bewährungs- und Vollzugsdienste bei der Justizdirektion, dass Delinquenten zu ihrer Straftat stehen.

Wichtig ist laut Locher auch, dass Teilnehmende mit einem Kursgeld von 500 Franken einen Teil der Kosten selber berappen. Dem Kanton kostet jeder Kurs zusätzlich 3200 Franken. Das zahle sich jedoch aus, wenn durch die Programme die Zahl von Wiederholungstätern reduziert werden könne.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Das Luzerner ... mehr lesen
Der Mann lieferte sich ein Rennen mit einem Unbekannten. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten