Geld für Bahnbetriebe wegen Gotthard-Sperre
Bund hilft Bahnbetrieben wegen Gotthard-Sperre
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 12:16 Uhr
Zahlreiche Bahnbetriebe mussten während dem Ausfall wegen des Felssturzes bei Gurtnellen Züge umleiten oder ausfallen lassen.
Zahlreiche Bahnbetriebe mussten während dem Ausfall wegen des Felssturzes bei Gurtnellen Züge umleiten oder ausfallen lassen.

Bern - Wegen der Gotthard-Sperre im Juni greift der Bund den betroffenen Bahnbetrieben unter die Arme. Die Betriebe erhalten Zahlungen von 5 bis 6 Millionen Franken, die ihnen unter normalen Umständen nicht zustehen würden.

Ihr Partner für Signalisations-Projekte
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GotthardGotthard
Zahlreiche Bahnbetriebe mussten während dem Ausfall wegen des Felssturzes bei Gurtnellen Züge umleiten oder ausfallen lassen. Als Kompensation hat der Bund fünf Ausgleichsmassnahmen beschlossen, wie das Bundesamt für Verkehr (BAV) am Dienstag mitteilte. Dies tue der Bund im Interesse der Güterverlagerung.

Zu den Ausgleichsmassnahmen gehört, dass der Bund in diesem Jahr ausnahmsweise die Abgeltungen für den kombinierten Verkehr nicht streicht, wenn die Betreiber die vereinbarten Transportmengen unterschreiten.

Zudem bezahlt der Bund Betriebsabgeltungen für einmal auch, wenn Transporte über das Ausland umgeleitet wurden. Rund 100 Züge fuhren ausserplanmässig über den Brenner in Österreich oder über Modane (Frankreich). Das entlastete die Schweizer Strassenübergange laut BAV um über 3000 Lastwagen-Fahrten.

Absage an weitere Forderungen

Abgeltungen werden zudem für maximal 33 statt wie vorgesehen für 30 Sendungen pro Zug ausbezahlt. Zudem übernimmt der Bund auch die wegen der Gotthard- und der späteren Simplon-Sperre ungedeckten Fixkosten der Rollenden Landstrasse. Deren Angebot wurde wegen der Sperrungen reduziert.

Schliesslich werden die Abgeltungssätze 2013 für den unbegleiteten kombinierten Verkehr nicht weiter gekürzt. Damit werde auch den schwierigen Rahmenbedingungen - etwa der Euro-Schwäche und der Krise in Europa - Rechnung getragen.

Weiter gehende Forderungen würden abgelehnt, schreibt das BAV. Es lasse sich ohnehin kaum beziffern, wie hoch die Einnahmeausfälle oder Mehrkosten auf Seiten der Bahnen seien. Keine Kompensation ist für den Personenverkehr vorgesehen. Für die Reparaturkosten der SBB kommen zudem Versicherungen auf.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Am ersten Tag nach der vierwöchigen Sperrung sind nach Angaben der SBB die Züge auf der Gotthardachse pünktlich ... mehr lesen
Die Gotthard-Achse war vier Wochen lang gesperrt.
In Gurtnellen werden 2500 Kubikmeter Gestein weggesprengt.
Gurtnellen UR - Nach dem Felssturz in Gurtnellen UR droht weiteres ... mehr lesen
Gurtnellen UR - Einen ganzen Monat bleibt die SBB-Gotthardlinie nach dem Felssturz in Gurtnellen UR gesperrt. Für den Güterverkehr sucht die SBB nach Ausweichrouten via Österreich und Frankreich. Der Reiseverkehr ist umgeleitet. Der verschüttete 29-Jährige wurde noch nicht geborgen. mehr lesen 

Gotthard

Produkte passend zum Thema
DVD - Fahrzeuge
150 JAHRE EISENBAHN IN DER SCHWEIZ - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Eisen- u. Schienenbahnen; Bahngeschichte - 150 ...
30.-
DVD - Fahrzeuge
NEAT - DAS LOCH - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Transport & Verkehr - NEAT - Das Loch In Sedr ...
29.-
DVD - Fahrzeuge
DIE NEAT - VOM ALPENTRAUM ZUM ALPTRAUM - DVD - Fahrzeuge
Regisseur: Hansjürg Zumstein - Genre/Thema: Fahrzeuge; Transport & Ver ...
29.-
DVD - Fahrzeuge
GOTTHARDBAHN - DAMALS HEUTE MORGEN - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Eisen- u. Schienenbahnen; Alpen- & Gebirgsbahn ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Gotthard" suchen
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Zu viel Krach könne sowohl körperliche als auch psychische Auswirkungen haben, schreiben die Forscher.
Zu viel Krach könne sowohl körperliche als ...
Dominierende Bedrohung  Kopenhagen - Jeder vierte Europäer ist zu viel schädlichem Verkehrslärm ausgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt die Europäische Umweltagentur in ihrem am Freitag in Kopenhagen veröffentlichten Bericht «Lärm in Europa 2014». 
Beim Auto entstand Totalschaden.
Buchrain  Am Donnerstagabend ist es auf der Autobahn A14 in Buchrain zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. Drei Personen wurden verletzt. ...  
Ebikon  Gestern Abend ist es auf der Alfred-Schindler-Strasse in Ebikon zu einem Unfall ...
Der Radfahrer wurde mit der Ambulanz ins Luzerner Kantonsspital gefahren.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... gestern 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! gestern 09:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Darum muss ich auswandern! Es darf in der Schweiz wohl niemand leben, der sich einen offen Blick ... Do, 18.12.14 15:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... Do, 18.12.14 12:33
  • PioXX aus Orbetello 161
    Warum Warum lebt eine Kassandra eigentlich in der Schweiz? Sie würde sich ... Do, 18.12.14 11:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Wo lebt denn die Tigerkralle? Auf dem Mond, oder gar dahinter? Wir verdienen jeden zweiten Franken ... Do, 18.12.14 01:24
  • tigerkralle aus Winznau 104
    Harte Haltung Ja bitte EU , dann muss die Schweiz auch eine harte Haltung einnehmen ! ... Mi, 17.12.14 08:35
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten