Uneinigkeit beim Alpkäse und der Bergmilch
Bund will Begriffe «Berg» und «Alp» schützen
publiziert: Freitag, 18. Feb 2011 / 12:10 Uhr
Schweizer Alpkäse - zukünftig ein geschptzter BegrifF?
Schweizer Alpkäse - zukünftig ein geschptzter BegrifF?

Bern - Wo Alp draufsteht, soll auch Alp drin sein: Der Schweizerische Bauernverband und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete begrüssen es, dass der Bund die Begriffe «Berg» und «Alp» besser schützen will. Das Konsumentenforum befürchtet hingegen die grosse Verwirrung.

2 Meldungen im Zusammenhang
Käse, Milch und andere Nahrungsmittel, welche die Begriffe «Berg» und «Alp» in ihrem Namen tragen, sollen den Anforderungen der Berg- und Alpverordnung gerecht werden. Dies plant das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), das Mitte Dezember die Revision dieser Verordnung in die Vernehmlassung schickte.

Produktebezeichnungen wie «Alp Beef» oder «Swiss Alp Cheese» wären dann nicht mehr zugelassen, wenn die Rohprodukte nicht ausschliesslich aus einem Sömmerungsgebiet stammen. Damit will der Bund die Konsumenten vor Täuschungen schützen.

Die Vernehmlassung, welche Mitte Februar zu Ende ging, zeigt, dass die Revision umstritten ist: Zu den Befürwortern zählen der Schweizerische Bauernverband und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete (SAB).

Bauernverband fordert Ausweitung auf Kosmetika

Mit der Revision würden bestehende Lücken geschlossen, schreibt die SAB in einer Mitteilung. Diese hätten in der Vergangenheit für Unklarheiten gesorgt und Anreize zur missbräuchlichen Verwendung der Begriffe geboten.

Auch einem einheitlichen Logo steht die SAB positiv gegenüber, weil dieses die Vermarktung deutlich erleichtern würde. Dies würde nicht nur den Konsumenten nützen, sondern auch den Produzenten, Verarbeitern und Händlern.

Auch der Schweizerische Bauernverband ist mit den Vorschlägen des Bundes mehrheitlich zufrieden. In einer Mitteilung vom Freitag verlangt er aber, dass auch andere Produktekategorien unter die Berg- und Alpverordnung fallen sollen - beispielsweise Kosmetika aus Bergkräutern.

Konsumentenforum: Bürokratie, Verwirrung und Mehraufwand

Das Konsumentenforum (KF) lehnt die Revision der Berg- und Alpverordnung hingegen ab. Die Vorschläge würden bloss Bürokratie, Mehraufwand und Kosten generieren. Diese würden auf die Konsumenten abgewälzt, ist das Konsumentenforum überzeugt.

Zudem stifte die vorgesehene Reglementierung der Begriffe eine grosse Verwirrung, wie KF-Präsidentin Franziska Troesch auf Anfrage sagte.

(dyn/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Käse-Oscars werden alle zwei Jahre vergeben.
Bern - Der beste Käse der Schweiz ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Basel 17°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
St. Gallen 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Bern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Luzern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 32°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten