Urteil wegen Vergewaltigung bestätigt
Bundesgericht bestätigt Vergewaltigungsurteil gegen zwei Männer
publiziert: Montag, 11. Feb 2013 / 16:25 Uhr
Das Bundesgericht in Lausanne.
Das Bundesgericht in Lausanne.

Lausanne - Zwei mazedonische Männer müssen wegen gemeinsamer Vergewaltigung einer Frau auf der Heimfahrt vom Casino Konstanz (D) definitiv für vier und sechs Jahre ins Gefängnis. Das Bundesgericht hat ihre Verurteilung durch das St. Galler Kantonsgericht bestätigt.

1 Meldung im Zusammenhang
Das damals 39-jährige Opfer hatte einen der Täter 2007 im Casino Konstanz kennen gelernt. Er anerbot sich, sie mit seinem Auto nach Hause zu bringen. Auf der Fahrt Richtung St. Gallen wurde sie von zwei der vier mitfahrenden Männer mehrmals brutal vergewaltigt.

Schliesslich liessen die beiden Täter ihr Opfer in Wittenbach SG frei, wo es von Anwohnern verstört aufgefunden wurde. Das St. Galler Kantonsgericht sprach die beiden Mazedonier im vergangenen April der mehrfachen gemeinsamen Vergewaltigung und sexuellen Nötigung schuldig.

Es verhängte Freiheitsstrafen von vier und sechs Jahren, wobei es das Strafmass gegen den Haupttäter im Vergleich zum Urteil des Kreisgerichts um ein Jahr erhöhte. Zudem verurteilte es sie zur Zahlung von 25'000 Franken Genugtuung. Das Bundesgericht hat die Beschwerden der beiden Verurteilten nun abgewiesen.

In dubio pro reo

Sie hatten in ihren Beschwerden eine Verletzung des Grundsatzes «im Zweifel für den Angeklagten» gerügt: Im Gegensatz zur Ansicht der St. Galler Justiz müsse davon ausgegangen werden, dass die sexuellen Handlungen einvernehmlich stattgefunden hätten.

Laut den Richtern in Lausanne haben ihre St. Galler Kollegen diese Sicht der Dinge indessen zu Recht verworfen. Das Kantonsgericht habe nicht einfach der Darstellung des Opfers mehr Glauben geschenkt als derjenigen der Verurteilten.

Vielmehr sei es aufgrund einer sorgfältigen Prüfung des Geschehens zur Überzeugung gekommen, dass die beiden Beschwerdeführer um das fehlenden Einverständnis ihres Opfers gewusst und sich abgesprochen hätten, die Frau unter Zwang gemeinsam zu missbrauchen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
"definitiv für vier und sechs Jahre ins Gefängnis"
Gute Urteile... zumindest wenn nach der Haftstrafe die unverzügliche Abschiebung mit auferlegtem lebenslangem Einreiseverbot erfolgt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten