Bundesliga-Herausforderung für Schaffhausen
publiziert: Freitag, 24. Feb 2006 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Feb 2006 / 06:54 Uhr

Nach einmonatiger Pause wegen der EM wird der Spielbetrieb im Handball-Europacup wieder aufgenommen.

Goran Perkovac: «Wir kommen langsam auf Touren.»
Goran Perkovac: «Wir kommen langsam auf Touren.»
In den Viertelfinals des Cups der Cupsieger spielen Kadetten Schaffhausen gegen die HSG Nordhorn und der BSV Bern Muri im Challenge Cup gegen Zeljeznicar Nis.

Die beiden Schweizer Teams treten zuerst auswärts an, die Berner am Samstag in Serbien und die Schaffhauser am Sonntag in Deutschland. Die Rückspiele finden am Samstag, 4. März, statt.

Erstmals seit zehn Jahren bekommen es die Kadetten im Europacup wieder mit einem Bundesligisten zu tun; 1996 scheiterten sie in der 3. Runde des EHF-Cups an Flensburg-Handewitt.

Die Besten ihres Fachs

Nordhorn verlor zwar das letzte Meisterschaftsspiel und rutschte auf Platz 7 ab, das Team des 350-fachen schwedischen Internationalen Ola Lindgren ist aber stark besetzt.

Der schwedische Torhüter Peter Gentzel sowie dessen Landsleute Ljubomir Vranjes und Mathias Franzen gehören zu den Besten ihres Fachs. Im Kader der Niedersachsen steht auch Schweizer Internationale Iwan Ursic.

Schweizer Europacup-Erfolge gegen deutsche Teams sind dünn gesät; der letzte Sieg liegt bereits sieben Jahre zurück. Für die Kadetten spricht ihr momentaner Aufwärtstrend, der sich auch im 39:31-Sieg am vergangenen Mittwoch gegen den BSV Bern bemerkbar machte.

«Wir kommen langsam auf Touren», bestätigte Trainer Goran Perkovac. «Wenn wir das Hinspiel mit höchstens vier Toren Unterschied verlieren, bin ich zufrieden.»

Fussball-Erinnerungen

Zeljeznicar Nis, der Gegner des BSV Bern im Challenge Cup, liegt zur Zeit auf Platz 8 der serbischen Super Liga. Der grösste Erfolg des Vereins stammt aus dem Jahr 1978: Die damaligen Jugoslawen scheiterten im Cup der Cupsieger erst im Final an Gummersbach (De).

Die in der Nähe der Grenze zu Bulgarien liegende Stadt Nis machte hier zu Lande Anfang der Achtzigerjahre von sich reden, als der lokale Fussballklub Radnicki im UEFA-Cup mit einem fanatischen Publikum im Rücken die Grasshoppers (1981/82) und St. Gallen (1983/84) eliminierte.

Europacup. Viertelfinal-Hinspiele. Cup der Cupsieger. Sonntag, 26. Februar (17.00 Uhr): HSG Nordhorn (De) - Kadetten Schaffhausen. -- Rückspiel am Samstag, 4. März (18.00).

Challenge Cup. Samstag, 25. Februar (18.30): Zeleznicar Nis (Ser) - BSV Bern Muri. -- Rückspiel am Samstag, 4. März (17.30).

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten