Bundesrat beantragt 207 Mio. als Nachtrag
publiziert: Freitag, 30. Sep 2005 / 12:52 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Okt 2005 / 17:20 Uhr

Bern - Mit dem zweiten Nachtrag zum Budget 2005 beantragt der Bundesrat den Räten Zahlungskredite von 207,5 Millionen Franken.

Der Bundeshaushalt 2005 braucht ein zweites Mal Nachschuss.
Der Bundeshaushalt 2005 braucht ein zweites Mal Nachschuss.
2 Meldungen im Zusammenhang
Einen grossen Posten machen Kreditübertragungen insbesondere im Verteidigungsbudget aus. Zusammen mit dem vom Parlament bereits genehmigten ersten Nachtrag betragen die Mehrausgaben 317 Millionen oder 0,6 Prozent der budgetierten Gesamtausgaben. Dies ist deutlich weniger als in den letzten drei Jahren.

73 Millionen des Nachtrags entfallen auf die Übertragung nicht beanspruchter Kredite aus dem Jahr 2004. Allein im Rüstungsbudget sollen 56 Millionen übertragen werden, nachdem Verpflichtungen aus früheren Beschaffungsprogrammen im Zuge der Sparmassnahmen erstreckt wurden.

Eine Kreditübertragung von 15 Millionen ist nötig, um die vorzeitige Pensionierung von Angestellten des Verteidigungsdepartements (VBS) gemäss Sozialplan zu finanzieren. Die Armeereform bringt einen massiven Stellenabbau mit sich.

41 Mio. für UNO

Die eigentlichen Nachtragskredite machen 134,5 Millionen aus und verteilen sich auf 12 Begehren. 41 Millionen werden für friedenserhaltende Operationen der UNO in Burundi, Haiti, Elfenbeinküste und Sudan anbegehrt. Als die Beiträge der Schweiz ins Budget 2005 eingestellt wurden, waren die Entscheide der UNO noch nicht bekannt.

55 Millionen entfallen auf eine haushaltneutrale Umbuchung im Zahlungsrahmen zur Leistungsvereinbarung mit den SBB. Es geht darum, die Investitionen zur Substanzerhaltung der Infrastuktur zu finanzieren.

5 Mio. gegen Vogelgrippe

Damit Lokomotiven für die Lötschberg-Basislinie fristgerecht mit dem neuen Zugsicherungssystem ETCS ausgerüstet werden können, ersucht der Bundesrat zudem um einen Zahlungskredit von 20 Millionen. Weitere 5 Millionen sind für die weltweite Kampagne zur Bekämpfung der Vogelgrippe vorgesehen.

Zur Umsetzung des von den Räten beschlossenen Entlastungsprogramms 2004 schlägt der Bundesrat schliesslich die Kürzung mehrerer Verpflichtungskredite und Zahlungsrahmen im Umfang von insgesamt 920 Millionen vor.

Budget-Defizit 2005 bei 1,8 Mrd.

Bei Ausgaben von 52,5 Milliarden und Einnahmen von 50,7 Milliarden rechnet der Voranschlag 2005 des Bundes mit einem Defizit von 1,8 Milliarden. Aus den Budgetnachträgen kann nicht auf eine Erhöhung des Ausgabenüberschusses geschlossen werden, weil es immer auch ungenutzte Kredite gibt und die Einnahmen mit zu berücksichtigen sind.

(lg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der erste von zwei Nachtragskrediten zum Bundesbudget 2013 beläuft sich auf ... mehr lesen
Der erste von zwei Nachtragskrediten zum Bundesbudget 2013 beläuft sich auf 341 Millionen Franken. (Archivbild)
Vom Medikament Tamiflu soll es in der Schweiz genügend Vorräte haben, so der Bundesrat.
Bern - Der Bundesrat bereitet sich ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten