Bundesrat schafft Impfstoff und Tamiflu-Vorrat an
publiziert: Freitag, 9. Dez 2005 / 12:25 Uhr

Bern - Der Bundesrat bereitet die Schweiz auf den möglichen Ausbruch einer Pandemie vor und schafft Impfstoff gegen das Vogelgrippe-Virus H5N1 an.

Ein Vorrat von Tamiflu für einen Viertel der Bevölkerung soll angelegt werden.
Ein Vorrat von Tamiflu für einen Viertel der Bevölkerung soll angelegt werden.
12 Meldungen im Zusammenhang
Damit hiess die Regierung die Vorschläge des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) gut.

Mit den Vorräten an antiviralen Medikamenten (Tamiflu) für einen Viertel der Bevölkerung könnten beim Ausbruch einer Grippe-Pandemie alle Kranken behandelt und das Pflegepersonal geschützt werden.

Der Bundesrat hiess zudem die Anschaffung des kurz vor der Vollendung stehenden Impfstoffs gegen das H5N1-Virus für 100 000 Personen gut. Diese Menge ist als Sicherheitsreserve gedacht.

Mit der Impfung gegen das Vogelgrippevirus werden speziell exponierte Personen versehen, sollte die Krankheit bei hiesigem Geflügel ausbrechen. Dazu will der Bundesrat dem Parlament 2006 einen Zusatzkredit beantragen.

Grippe-Impfung schützt nicht

Zur Zeit ist noch kein Impfstoff gegen H5N1 auf dem Markt. Gegen das Vogelgrippevirus schützt die Grippe-Impfung für die Saison 2005/2006 nicht.

Mitte Oktober hatte das zuständige Bundesamt für Gesundheit (BAG) gemeldet, für den Pandemiefall werde ein Tamiflu-Pflichtlager aufgebaut. Damaligen Angaben zufolge waren 2 Millionen Behandlungen eingelagert.

Das reicht aus, um alle Erkrankten der ersten Pandemiewelle zu behandeln und das Pflegepersonal zu schützen.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Bei der Suche nach einem ... mehr lesen
Die Kosten für den Impfstoff sollen etwa vier Pfund betragen.
London - Mediziner haben die ... mehr lesen
Erste Resistenzen gegen Tamiflu sind schon bekannt.
Das BVET will unangemeldete Kontrollen auf Hühnerhöfen durchführen.
Bern - Das Bundesamt für ... mehr lesen
Bern - Das Schweizer Geflügel darf ... mehr lesen
Das Virus ist in Mitteleuropa nicht aufgetaucht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Dem Geflügel drohe nun keine Gefahr mehr.
Bern - Das heimische Geflügel wird ... mehr lesen
Basel/Washington - Die Basler ... mehr lesen
Roche ist nicht mehr der einzige Tamiflu-Hersteller.
Der Aktionsplan sieht unter anderem die Impfung von Zuchtgeflügel vor.
Genf - Der Schutz vor der Vogelgrippe ... mehr lesen
Genf - Im Fall einer Grippe-Pandemie ... mehr lesen
Mikroskopische Aufnahme des agressiven H5N1-Virus.
Das mediale Fieber sei laut Bundesratssprecher Oswald Sigg merklich abgeflaut.
Bern - Das Schweizer Geflügel ist ... mehr lesen
Bern - Droht der Schweiz eine ... mehr lesen
Der Bund will die Revision der Pandemieverordnung vorantreiben.
Bundesrat Pascal Couchepin zeigt Gelassenheit.(Archivbild).
Bern - Gesundheitsminister Pascal ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 19°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten