Affäre Cahuzac
Bundesrat segnete Verhaftung von Zeugen im Fall Cahuzac ab
publiziert: Mittwoch, 17. Jul 2013 / 14:22 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 17. Jul 2013 / 15:47 Uhr
Der Bundesrat genehmigte die Verhaftung von Pierre Condamin-Gerbier wegen Wirtschaftsspionage.
Der Bundesrat genehmigte die Verhaftung von Pierre Condamin-Gerbier wegen Wirtschaftsspionage.

Bern - Der Bundesrat genehmigte die Verhaftung von Pierre Condamin-Gerbier wegen Wirtschaftsspionage durch die Bundesanwaltschaft. Das frühere Kadermitglied der Genfer Bank Reyl & Cie war am 5. Juli verhaftet worden und befindet sich zurzeit in Untersuchungshaft. Er ist ein wichtiger Zeuge im Fall Cahuzac.

5 Meldungen im Zusammenhang
Bei Strafverfolgungen wegen wirtschaftlichen Nachrichtendienstes sei die Zustimmung der Regierung notwendig, wird Bundesanwalt Michael Lauber in der Zeitung «Le Temps» vom Mittwoch zitiert. Die Bundesanwaltschaft bestätigte diese Aussage.

Die Genfer Bank Reyl & Cie und deren Tochtergesellschaft Reyl Private Office hatte am 17. Juni Strafklage gegen Condamin-Gerbier erstattet. Die Bank Reyl wirft ihrem ehemaligen Mitarbeiter Diebstahl, Urkundenfälschung und Verstoss gegen das Berufs-und Geschäftsgeheimnis vor. Die Bank hat die Beweise der Bundesanwaltschaft übergeben.

Der Tatbestand wird von der Bundesanwaltschaft bestätigt. Die Klage sei allerdings nicht die einzige Basis auf der Condamin-Gerbier verhaftet worden sei.

Minister-Liste mit Konten in der Schweiz

Condamin-Gerbier hatte behauptet, die Reyl-Gruppe verwalte nicht deklarierte Konten französischer Politiker. Er verfüge über eine Liste mit den Namen von rund 15 französischen Ministern und Ex-Ministern vom linken und vom rechten Lager mit Konten in der Schweiz. Condamin-Gerbier hatte die Liste am 2. Juli der französischen Justiz übergeben. Die Bank hatte die Vorwürfe wiederholt zurückgewiesen.

Der frühere französische Haushaltsminister Jérôme Cahuzac musste am 19. März von seinem Amt zurücktreten und einräumen, ein Bankkonto in Schweiz gehabt zu haben, das später nach Singapur transferiert wurde.

Gegen den früheren Minister wurde am 2. April ein Ermittlungsverfahren wegen Geldwäscherei im Zusammenhang mit Steuerhinterziehung eingeleitet.

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Genfer Bank Reyl & Cie. hat eine Vorladung von Frankreichs Justiz ... mehr lesen
Ein genaues Datum für die Anhörung nannte die Bank nicht.(Symbolbild)
Die Regierung kann aufatmen.
Paris - Der Bericht eines Untersuchungsausschusses zur sogenannten Cahuzac-Affäre in Frankreich dürfte die Regierung in Paris entlasten. Es habe keine «Missstände» beim Handeln des Staates ... mehr lesen
Bern - Der Schlüsselzeuge in der Affäre Cahuzac, der Ex-Bankier Pierre ... mehr lesen
Alles nur Schall und Rauch.
Jérôme Cahuzac.
Bern - Pierre Condamin-Gerbier, früheres Kadermitglied der Genfer Bank Reyl & Cie, ist von der Schweizer Justiz am 5. Juli verhaftet worden. Er befindet sich zurzeit in ... mehr lesen
Paris - Frankreichs Ex-Minister Jérôme Cahuzac hat am Mittwoch der Genfer Justiz erlaubt, Dokumente zu seinen Bankverbindungen in der Schweiz an die französischen Untersuchungsbehörden zu übergeben. Cahuzac hatte den Angaben zufolge seit 1992 ein Konto in der Schweiz. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten