Bundesrat soll in Honduras intervenieren
publiziert: Freitag, 25. Jun 2010 / 10:09 Uhr

Bern - Der Bundesrat soll sich für die Menschenrechte in Honduras einsetzen. Dies fordern 32 Organisationen in einer von ihnen unterzeichneten Petition. Lanciert wurde sie vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB) und der Solidaritätsorganisation SOLIFONDS.

Der Bundesrat soll sich für die Menschenrechte in Honduras einsetzen.
Der Bundesrat soll sich für die Menschenrechte in Honduras einsetzen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Seit dem Putsch vor einem Jahr seien in dem zentralamerikanischen Land Mitglieder der Widerstandsbewegungen und Medienschaffende immer wieder Opfer von Einschüchterungen und gezielten Morden, heisst es in einem Communiqué.

Allein von Februar bis April 2010 seien sieben Journalisten, vier Gewerkschafter und mehrere Mitglieder der Bauernorganisation MUCA ermordet worden. In allen diesen Fällen seien keine ernsthaften Untersuchungen eingeleitet, geschweige die Verantwortlichen ermittelt und belangt.

Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen

Die Menschenrechtsverletzungen seit dem Putsch müssten unabhängig und lückenlos untersucht und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Dafür solle sich der Bundesrat einsetzen, fordern die 32 Schweizer Organisationen in der dem Bundesrat überreichten Petition.

Darunter sind neben SGB und SOLIFONDS die Gewerkschaften Unia, vpod und comedia, der Zusammenschluss der Hilfswerke «Alliance Sud», die SP Schweiz sowie Nichtregierungs- und Solidaritätsorganisationen.

Sie fordern, dass die Schweiz die Entwicklungszusammenarbeit nur da fortführe, wo sie direkt der Bevölkerung diene. Zentralamerika ist eine Schwerpunktregion der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tegucigalpa - Mit Tränengas ist die Polizei in Honduras gegen einen Protest tausender Lehrer vorgegangen. In der Hauptstadt Tegucigalpa trieben die Beamten am Donnerstag rund 4000 Lehrer auseinander, die gegen eine Dezentralisierung der Zuständigkeiten im Bildungssektor auf die Strasse gegangen waren. mehr lesen 
San Salvador - Brutale Bandenangriffe auf Kleinbusse haben in El Salvador ... mehr lesen
Beim Brand sind 14 Menschen gestorben. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten