Milliardenausfall
Bundesrat will Heiratsstrafe beseitigen
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 15:57 Uhr
Beseitigung der Heiratsstrafe bringt Milliardenausfall.
Beseitigung der Heiratsstrafe bringt Milliardenausfall.

Bern - Die steuerliche Benachteiligung von gewissen verheirateten Ehepaaren gegenüber Paaren im Konkubinat soll beseitigt werden. Der Bundesrat hat am Mittwoch eine Vorlage in die Vernehmlassung geschickt, mit der die sogenannte Heiratsstrafe abgeschafft werden soll.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die heutige Benachteiligung von Ehepaaren gegenüber unverheirateten Paaren ist laut einem Bundesgerichtsurteil verfassungswidrig, wenn der Unterschied über 10 Prozent liegt. Betroffen davon sind beispielsweise Ehepaare mit einem Netto-Erwerbseinkommen von über 80'000 Franken, bei Rentnerehepaaren bereits ab 50'000 Franken.

Beheben will der Bundesrat diesen Missstand mit der sogenannten alternativen Steuerberechnung, wie das Finanzdepartement (EFD) mitteilte. Dabei nimmt die Steuerbehörde einen Vergleich vor zwischen dem Steuerbetrag eines Paares nach dem Verheiratetentarif sowie dem Betrag, den die Eheleute nach individuellem Tarif bezahlen müssten. Bezahlen würden die Paare den niedrigeren Betrag.

Weitere Massnahmen sollen zum Ausgleich der Besteuerung beitragen. Diese würden beispielsweise die laut Bundesrat «übermässige Entlastung von unverheirateten Personen mit Kindern» betreffen sowie Einverdienerehepaare. Die Abschaffung der Heiratsstrafe bringt jedoch grosse Steuereinbussen: Rund eine Milliarde Franken könnte sie bei den direkten Bundessteuern kosten. Um das zu finanzieren, schlägt der Bundesrat mehrere Varianten vor: Nebst einem Sparprogramm könnte die Mehrwertsteuer erhöht oder auf den Ausgleich der kalten Progression verzichtet werden.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bundesrat hat seine Vorlage zur Abschaffung der Heiratsstrafe vorläufig ... mehr lesen
«Heiratsstrafe»: Wer heiratet bekommt noch keine Steuervorteile. (Symbolbild)
Die Parteien sind sich nicht einig.
Bern - Die steuerliche Heiratsstrafe ... mehr lesen
Chur - Die CVP will die Ehe stärken und Familien finanziell entlasten. An der Delegiertenversammlung in Chur ... mehr lesen
CVP-Präsident Christophe Darbellay.
"kostet eine Milliarde"
Das war offenbar auch der Grund, diese "Strafe" bis heute beizubehalten. Besserung ist daher dringenst angesagt!
Bundesrat Burkhalter habe die Beziehungen zwischen Iran und Saudi-Arabien diskutiert sowie Spannungen in der Region. (Archivbild)
Bundesrat Burkhalter habe die Beziehungen ...
Beitrag zur Stabilität  Bern - Die Schweiz schaltet sich in den Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran ein. Sie werde die Interessen Saudi-Arabiens im Iran und umgekehrt jene des Iran in Saudi-Arabien wahrnehmen, nachdem die beiden Staaten ihre diplomatischen Beziehungen abgebrochen haben. 
«NZZ am Sonntag»: Geht es nach der SBB, verteuert sich die Fahrt durch den Gotthard mit Einführung des neuen Basistunnels Anfang Juni.
Sonntagspresse: SBB will Gotthard-Fahrt verteuern Bern - Die SBB strebt wegen des neuen Tunnels eine Preiserhöhung für die Gotthardstrecke an. Darüber schreibt die ...
Green Investment Bundesrätin in Grossbritannien  London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in Grossbritannien hat sich Bundesrätin Doris Leuthard für den Ausbau der erneuerbaren Energien stark gemacht. Die Umweltministerin eröffnete zugleich die CleantechInnovate, bei der erstmals auch sechs Schweizer Firmen teilnahmen.  
Yaalon zu Besuch  Bern - Die Verteidigungsminister der Schweiz und Israels sind am Donnerstag im Landgut Lohn zu ...  
Guy Parmelin sorgt sich um die Gewalt im Nahen Osten. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Sicherheit "3000 Asylbewerber "verschwunden" Absolut verantwortungslos wie hier ... Fr, 12.02.16 12:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Diese... Meldung dürfte besonders bei den CH-Polizeikorps zu einem erheblichen ... Mi, 10.02.16 12:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Bei... der bisherigen Political Corectness kann man der Polizei in solchen ... Mo, 08.02.16 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Es... gilt weiterhin: für die afrikanischen Staaten ist es besser, wenn die ... So, 07.02.16 19:31
  • Midas aus Dubai 3761
    Ja Dreck! Ich kann als Dreck bezeichnen, wen ich will. Mörder, Vergewaltiger, ... Do, 04.02.16 23:23
  • Midas aus Dubai 3761
    Redaktionelles Wunder Ich frage mich schon warum Sie Wulle-Bascht-Tante alle auf's gröbste ... Do, 04.02.16 23:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein Mensch ist niemals Dreck! Vor gut 50 Jahren wurde der Kongo selbstständig. Bis dahin mussten ... Mi, 03.02.16 17:40
  • Pacino aus Brittnau 710
    Unsere Richter haben das Vertrauen verspielt . . . . . . das ist der eigentliche Skandal und alle Künstler, ... Di, 02.02.16 17:01
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten