Bundesrat will SUVA-Kleinrenten abschaffen
publiziert: Donnerstag, 30. Nov 2006 / 01:21 Uhr

Bern - Der Bundesrat will die Kleinrenten bei der Unfallversicherung abschaffen und die SUVA reorganisieren. Er hat zwei Vorlagen zur Vernehmlassung freigegeben.

Neu soll erst ab einem Invaliditätsgrad von 20 Prozent eine Rente ausgerichtet werden.
Neu soll erst ab einem Invaliditätsgrad von 20 Prozent eine Rente ausgerichtet werden.
2 Meldungen im Zusammenhang
Auch die Unfallversicherung müsse zu einer modernen Sozialversicherung werden, sagte Bundesrat Pascal Couchepin vor den Medien im Bundeshaus. Seit seinem Inkrafttreten 1984 sei das Unfallversicherungsgesetz (UVG) noch nie grundsätzlich geändert worden.

Bei der nun anstehenden Revision stellt der Bundesrat unter anderem die Abschaffung der kleinsten Renten in der obligatorischen Unfallversicherung zur Diskussion. Neu soll erst ab einem Invaliditätsgrad von 20 statt von 10 Prozent eine Rente ausgerichtet werden. Laufende Renten blieben unangetastet.

Teilinvalidität häufig

Laut Couchepin betrifft fast jede fünfte Rente eine Invalidität von weniger als 20 Prozent. Oft werde mit einer Kleinrente in einem «Deal» der Verzicht auf einen Rekurs erkauft. In diesem Bereich sei eine Abgrenzung schwierig, wenn nicht unmöglich. Die IV setze denn auch einen Invaliditätsgrad von mindestens 40 Prozent voraus.

Mit abgestuften Rentenkürzungen will der Bundesrat sodann Überversicherungen bei den Invalidenrentnern im AHV-Alter vermeiden.

Höchstgrenze im Katastropenfall

Für den Katastrophenfall - beispielsweise für ein verheerendes Erdbeben - soll eine Höchstgrenze für die Haftung der Unfallversicherer festgelegt werden. Der Bundesrat sieht pro Ereignis ein Maximum von zwei Milliarden vor - eine Milliarde bei der SUVA und eine Milliarde bei den Privatversicherungen.

Die Immobilienaffäre vom Herbst 2005 hat laut Bundesrat gezeigt, dass die Organisation der SUVA nicht mehr in allen Punkten neuesten Grundsätzen genügt.

Modelle für die Aufsicht

Um die Verantwortung der SUVA-Organe zu stärken, die Rolle des Bundes zu klären und die Aufsicht zu verbessern, stellt der Bundesrat deshalb in einer zweiten Vorlage zwei Modelle zur Debatte.

Das erste Modell sieht einen Verwaltungsrat und einen Aufsichtsrat vor, das zweite nur einen Verwaltungsrat und damit eine Oberaufsicht durch den Bundesrat.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Versicherungen Luzern - Der Unfallversicherer Suva ... mehr lesen
Die Unfallprävention und die Wiedereingliederung Verunfallter wurde verstärkt.
Der Erfolg der SUVA im Geschäftsjahr 2005 sei nicht immer klar gewesen.
Versicherungen Luzern - Die Suva ist in dem von der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 11°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 10°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten