Bundesrat will die Beschaffungen stärker kontrollieren
publiziert: Mittwoch, 24. Okt 2012 / 14:59 Uhr
Der Bundesrat will ein bundesweites Beschaffungscontrolling einführen. (Archivbild)
Der Bundesrat will ein bundesweites Beschaffungscontrolling einführen. (Archivbild)

Bern - Der Bundesrat reagiert auf Kritik am öffentlichen Beschaffungswesen. Er will ein bundesweites Beschaffungscontrolling einführen. Grundlage bildet eine Totalrevision der Verordnung über die Organisation des öffentlichen Beschaffungswesens.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Bundesrat hat die revidierte Verordnung am Mittwoch verabschiedet, wie das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) mitteilte. Die Änderungen treten am 1. Januar 2013 in Kraft.

Mit den neuen Instrumenten werde es künftig möglich sein, genaue Daten über die Beschaffungen auf Bundesebene zu liefern und aktuelle Auswertungen vorzunehmen, schreibt das BBL.

Es werde nachvollziehbar, wer was bei welchem Anbieter gestützt auf welches Verfahren beschafft habe, welche Verträge dazu abgeschlossen und welche Zahlungen geleistet worden seien.

Die Finanzdelegation des Parlaments hatte in der Vergangenheit verschiedentlich ein zentrales Beschaffungscontrolling gefordert, namentlich im Zusammenhang mit dem Informatikprojekt INSIEME.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ein Verfahren der Bundesanwaltschaft wegen ungetreuer Amtsführung im Bundesamt für Umwelt (BAFU) zieht weitere ... mehr lesen
Mit der Einstellung des Projekts verbunden ist ein Verlust von 6,1 Millionen Franken.
Bern - Eveline Widmer-Schlumpf zieht beim umstrittenen Informatikprojekt INSIEME der Eidgenössischen Steuerverwaltung ... mehr lesen 1
Eine Weiterführung des Projekts wird gemäss Bundesrätin Widmer-Schlumpf als zu risikobehaftet beurteilt. (Archivbild)
Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV in Bern
Bern - Rückschlag für das ... mehr lesen 2
Bern - Die Finanzdelegation (FinDel) des Parlaments fordert beim Bund ein zentrales Beschaffungscontrolling. Die Verstösse gegen das Beschaffungsrecht beim ... mehr lesen 1
Urs Schwaller, CVP-Ständerat und FinDel-Präsident
Weitere Artikel im Zusammenhang
Verantwortlicher für inkorrekte Beschaffungen in ESTV freigestellt.
Bern - Nach Direktor Urs Ursprung ist am (gestrigen) Donnerstag auch der ... mehr lesen
Die Caritas fordert von der Schweiz mehr Unterstützung für syrische Flüchtlinge. (Archivbild)
Die Caritas fordert von der Schweiz mehr Unterstützung ...
Caritas fordert  Bern - Die Schweizer Unterstützung für syrische Flüchtlinge geht dem Hilfswerk Caritas zu wenig weit: Es fordert Bundespräsident Didier Burkhalter auf, das Aufnahmekontingent von 500 auf 5000 Flüchtlinge zu erhöhen. Zudem soll der Bund die finanzielle Hilfe verdreifachen. 
Zahl syrischer Flüchtlinge in Nachbarländern steigt rasant Washington - Der Bürgerkrieg in Syrien lässt die Zahl der ...
Erste Platzierungen von Flüchtlingen Bern - In Basel-Stadt und Aargau werden in diesen Tagen die ersten syrischen ... 1
Dschungelbuch Die Gefahr kommt direkt von oben. Bundesrat Maurer rastete während des Gesprächs mit dem ausserordentlich beherrschten, seiner Rolle des investigativen Journalisten gerecht werdenden Sandro Brotz in der SRF-Sendung «Rundschau» (16.4.2014) aus. mehr lesen   1
Sonntagszeitungen widmen sich erneut Maurer und Longchamp Bern - Osterhasen, Tennis und Eishockey: Das ist der Pflichtstoff auf den Titelseiten der ... 4
«SonntagsBlick»: «Die Armee ist mein Kind», sagt SVP-Verteidigungsminister Ueli Maurer in einem Interview.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 8°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 10°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten