OSZE-Präsidialjahr
Burkhalter setzt Fokus auf Südkaukasus
publiziert: Freitag, 6. Dez 2013 / 13:27 Uhr
An den bewährten «Formaten» wolle die Schweiz nicht rütteln, sagte Burkhalter.(Archivbild)
An den bewährten «Formaten» wolle die Schweiz nicht rütteln, sagte Burkhalter.(Archivbild)

Kiew - Die Schweiz will bei ihrer kommenden OSZE-Präsidentschaft auf Dialog setzen, um die Krisen in den Mitgliedsländern zu meistern. Bern wolle insbesondere bereits bestehende Bemühungen unterstützen, sagte Bundesrat Didier Burkhalter in Kiew vor der internationalen Presse.

5 Meldungen im Zusammenhang
An den bewährten «Formaten» wolle die Schweiz nicht rütteln, sagte Burkhalter am Freitag an der Medienkonferenz am Rande des Aussenministertreffens der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Die Schweiz werde ihren Vorsitz nicht in «diktatorischer Weise» ausüben, scherzte er.

Verschiedene Meinungen achten

Insbesondere wolle die Schweiz die Bemühungen im Südkaukasus unterstützen. Dabei soll es laut dem Aussenminister vor allem um vertrauensbildende Massnahmen zwischen den Parteien und um die Verbesserung des täglichen Lebens der Bevölkerung gehen.

Angesprochen auf die Situation in der Ukraine betonte Burkhalter ebenfalls die Bedeutung des Dialogs. Es gelte, die verschiedenen Meinungen zu achten.

Als weitere Prioritäten des Schweizer Vorsitzes nannte Burkhalter die Umsetzung des jüngst getroffenen Abkommens zwischen Serbien und dem Kosovo.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
München/Bern - Bundespräsident ... mehr lesen
Bundespräsident Didier Burkhalter. (Archivbild)
Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).
Bern - Die Schweiz hat am Mittwoch zum zweiten Mal den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen. Dabei will sich die Schweiz für ... mehr lesen
Kiew - In der Ukraine haben sich westliche Politiker anlässlich des ... mehr lesen
Guido Westerwelle kritisiert Russlands Verhalten. (Archivbild)
Der stellvertretende ukrainische Regierungschef Sergej Arbusow hat vorgezogene ... mehr lesen
Proteste der prowestlichen Opposition gehen weiter - zum Leidwesen des Präsidenten Viktor Janukowitsch.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 13°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten