Burkhalter trifft britischen Aussenminister
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 21:54 Uhr
Bundesrat Didier Burkhalter befindet sich anlässlich der Olympischen Spiele in London.
Bundesrat Didier Burkhalter befindet sich anlässlich der Olympischen Spiele in London.

London - Die EU-kritische Regierung von David Cameron könnte der Schweiz bei Bedarf in EU-Fragen zur Seite stehen. Diesen Eindruck gewann Bundesrat Didier Burkhalter am Mittwoch bei einem Treffen mit seinem britischen Kollegen William Hague in London.

Von britischer Seite werde der Schweizer Ansatz der bilateralen Beziehungen mit der EU mit Wohlwollen betrachtet, sagte Jean-Marc Crevoisier, Informationschef beim Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), nach dem Treffen in London. Deshalb sei es vorstellbar, dass Grossbritannien die Schweiz dereinst unterstützen könnte.

Die zwei Aussenminister seien beide willens, die Beziehungen beider Länder auszubauen. Auch solle ein Gesprächskanal offen gehalten werden für den Fall sich überschneidender Interessen oder für einen Notfall, wie Crevoisier gegenüber der Nachrichtenagentur sda in London ausführte.

Die Annäherung an Grossbritannien entspricht einer der Zielsetzungen von Burkhalter, die er bei Amtsantritt zu Jahresbeginn formuliert hatte. Das EU-Mitglied kann ein wertvoller Verbündeter für die Schweiz sein, da auch Grossbritannien eine gewisse Unabhängigkeit von Brüssel will.

Aussenminister Burkhalter wird das Thema am Freitag noch vertiefen, nämlich bei seinem erneuten Treffen mit dem britischen Europa-Minister David Lidington. Dieses Mal findet das Gespräch am Rande eines Ruder-Wettkampfs statt. Burkhalter hatte Lidington vor rund sechs Wochen in Bern zu einem offiziellen Arbeitsbesuch empfangen.

Burkhalter nutzt seinen Aufenthalt in London auch zu einem Abstecher an die Olympischen Sommerspiele. Er wird mehrere Wettkämpfe mit Schweizer Athleten besuchen. Im «House of Switzerland» stand am Mittwoch zudem Burkhalters 1.-August-Rede auf dem Programm.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die EU hat bestimmte Konten gesperrt.
Die EU hat bestimmte Konten gesperrt.
Syrien  Luxemburg - Die EU hat ihre Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad nochmals verschärft. Die Aussenminister der 28 EU-Staaten beschlossen unter anderem gegen 16 weitere Personen Kontensperrungen und Einreiseverbote zu verhängen. 1
USA versorgt Kurden in Kobane mit Waffen Washington - US-Flugzeuge haben erstmals Waffen für die kurdischen Kämpfer gegen die IS-Terrormiliz in Nordsyrien abgeworfen. ... 1
Kurden wehren IS-Offensive in Kobane ab Mürsitpinar - In der nordsyrischen Grenzstadt Kobane haben sich Kurden und ...
Ukraine  Brüssel/Kiew - Im Ringen um russische ...
Die Ukraine hofft auf eine Einigung noch vor dem Winter.
Für die Bezahlung wird die Ukraine wohl auf Hilfe angewiesen sein.
Gaspreis-Einigung mit Russland - aber wer bezahlt die Rechnung? Kiew - Die Ukraine hat sich nach den Worten von Präsident Petro Poroschenko mit Russland auf einen ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Auch... Assad wird in den letzten Jahren die Nachrichten verfolgt haben und ... gestern 08:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Es... ist ein lobenswerter Ansatz Menschen die in schwierigen Situationen ... gestern 08:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Um... zu verstehen, welch hartes Erbe Joko Widodo antritt, sollte man den ... Mo, 20.10.14 14:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Ohne... eine wirksame Bekämpfung der IS werden auch der Libanon, Jordanien und ... Mo, 20.10.14 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Die... Rechnung wird in Menschenleben gezahlt! Üblich ist in solchen Fällen ... So, 19.10.14 10:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Libyen... bleibt noch aus einem anderen Grund als Problem an Europa hängen. Denn ... So, 19.10.14 08:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Man... hat schon oft gehört, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Fr, 17.10.14 07:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Für... R. Erdogan wird es verlockend sein, seinen Einflussbereich nun ... Do, 16.10.14 10:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 6°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten