Burma erhält von der Weltbank wieder Geld
publiziert: Freitag, 2. Nov 2012 / 09:40 Uhr
Die Weltbank stellt Burma 245 Millionen Dollar in Aussicht.
Die Weltbank stellt Burma 245 Millionen Dollar in Aussicht.

Washington - Die Weltbank hat Burma 245 Mio. Dollar an Krediten in Aussicht gestellt und damit dem südostasiatischen Land erstmals seit 25 Jahren finanzielle Hilfe zugesichert. Damit reagierte die Weltbank auf die Reformbemühungen Burmas.

4 Meldungen im Zusammenhang
80 Mio. Dollar sollten landesweit an Dörfer in Form kleiner Zuschüsse verteilt werden, sagte die Vizepräsidentin der Weltbank für Ostasien und den Pazifik, Pamela Cox. 165 Mio. Dollar stünden bereit, sobald Burma seine 900 Mio. Dollar an Rückständen bei der Weltbank sowie der Asiatischen Entwicklungsbank beglichen habe, sagte Cox.

Vor kurzem hatten die Europäische Union und die USA ihre Handelssanktionen gegen das lange Zeit weitgehend isolierte Land aufgehoben. Seit März vergangenen Jahres hat Burma, das von den Militärmachthabern in Myanmar umbenannt wurde, eine quasi zivile Regierung, die wirtschaftliche und demokratische Reformen rasch vorantreibt.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Achtens Asien Die Zeichen sind nicht zu übersehen. Myanmar befindet sich mitten im Boom. An der letzten noch zu entdeckenden Grenze im ... mehr lesen
Marode Infrastruktur: Riesieg Herausforderung für die Regierung.
Rangun - Nach neuen ethnischen Unruhen in Burma sind nach UNO-Angaben tausende Menschen auf der Flucht. Die jüngsten Gefechte zwischen Buddhisten und Muslimen hätten wahrscheinlich mehr als 5500 Menschen dazu veranlasst, in Richtung der bereits völlig überfüllten Flüchtlingslager im Westen des Landes zu fliehen. mehr lesen 
Rangun - Bei Zusammenstössen zwischen Buddhisten und Angehörigen der ... mehr lesen
Unruhen in Burma dauern an.
Im vergangenen Jahr produzierte Burma ca. 690 Tonnen Opium.
Im vergangenen Jahr produzierte Burma ca. 690 Tonnen Opium.
690 Tonnen produziert  Bangkok - In Burma ist die Anbaufläche für die Herstellung von Opium nach UN-Angaben 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent gewachsen. Demnach wird nun auf 57'800 Hektar Schlafmohn angebaut, berichtete das UN-Büro für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) am Mittwoch in Bangkok. 
Landesweit  Rangun - Die burmesische Regierung hat nach eigenen Angaben am Mittwoch dutzende weitere politische ...  
Präsident Thein Sein.
Nach der Militärherrschaft hatte der frühere General Thein Sein die Macht in Burma übernommen.(Archivbild)
«Humanitäre Gründe»  Rangun - Burmas Regierung hat nach eigenen Angaben am Freitag dutzende weitere politische Gefangene ...  
Demokratie und Freiheit  Rom - Papst Franziskus hat Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi aus Burma zu einer Privataudienz im Vatikan ...  
Suu Kyi will 2015 für das Präsidentenamt kandidieren.(Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2196
    Ich habe... ...den Eindruck erhalten, dass sich die Ukrainer westlicher Ausprägung ... gestern 13:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Eines... der Hauptprobleme ist, dass in der ukrainischen "Regierung" keine ... gestern 13:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Sehr gut! Es gibt noch viel zu tun, nicht nur in ... gestern 12:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    In... Russland wird in absehbarer Zeit selber einiges aus dem Ruder laufen. ... gestern 11:25
  • keinschaf aus Henau 2196
    soso... Also, habe ich das jetzt richtig verstanden? 300 Zivilisten versuchen ... gestern 11:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Mit... Boko Haram kann man weder reden noch verhandeln, dazu ist ihr Weltbild ... gestern 11:04
  • kubra aus Hawai 2846
    Oh. Jöhh ein keinSchaf mit Jöhh - Effect. Nice gestern 06:23
  • keinschaf aus Henau 2196
    Keine Ahnung, Kubra Ich nehme Sie doch nicht persönlich und habe gar nicht argumentiert. ... gestern 06:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel -1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 16°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 16°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten